Shorttrack: Russischer Doppelsieg

Russland hat im olympischen Shorttrack-Rennen der Männer über 1000 Meter einen Doppelsieg gefeiert. Und: Bei den Frauen verteidigte die Chinesin Yang Zhou ihren Titel über 1500 Meter.

Viktor An hat die erste Goldmedaille im Shorttrack für Russland gewonnen. Er gewann über 1000 Meter vor seinem Teamkollegen Wladimir Grigorijew und sorgte somit für einen Doppelsieg für das Gastgeberland. Dritter wurde der Niederländer Sjinkie Knegt.

Der 28-jährige An, der in Sotschi über 1500 bereits Bronze gewann, ist kein unbeschriebenes Blatt: 2006 holte er in Turin gleich dreimal Gold, war damals jedoch noch für Südkorea am Start. Wegen Streitigkeiten mit Teamkollegen und Betreuern schloss er sich 2012 dem russischen Verband an.

Yang Zhou wiederholt Triumph

Die Chinesin Yang Zhou ist die neue und alte Olympiasiegerin über 1500 Meter. Die 22-Jährige verteidigte damit ihren Titel, nachdem sie bereits 2010 in Vancouver triumphiert hatte. Zweite wurde die Südkoreanerin Sim Suk-Hee, Dritte Arianna Fontana aus Italien.