11. ATP-Titel: Wawrinka triumphiert in Tokio

Stan Wawrinka hat das ATP-500-Turnier in Tokio gewonnen. Der Lausanner setzte sich im Final gegen Benoit Paire (Fr/ATP 32) nach einer weiteren starken Leistung in 65 Minuten mit 6:2 und 6:4 durch und feierte seinen 11. Titel auf der ATP-Tour.

Für Stan Wawrinka ist es nach Chennai, Rotterdam und den French Open bereits der 4. Titel in diesem Jahr. Der Schweizer hat in dieser Saison kein einziges Endspiel verloren.

Effizienter Wawrinka

Wawrinka legte gegen seinen guten Freund Benoit Paire eine beeindruckende Effizienz an den Tag und verwertete alle 4 Breakmöglichkeiten, 3 davon alleine im 1. Satz. Den Vorteil des ersten Breaks zum 3:1 im 1. Satz schenkte Wawrinka noch postwendend wieder her, mit zwei weiteren Servicedurchbrüchen zum 4:2 und 6:2 sicherte er sich den Durchgang aber ohne Probleme. Er profitierte dabei auch vom überhaupt nicht funktionierenden Service des 26-jährigen Franzosen.

Paire beendet Partie mit Doppelfehler

Der 2. Umgang gestaltete sich weit ausgeglichener als der 1. Satz. Paire konnte aber dem Schweizer nicht wirklich gefährlich werden. Seine beste Chance verpasste er im 3. Game, als er 2 Breakchancen nicht nutzen konnte. Wawrinka gelang die Entscheidung im richtigen Moment mit dem Break zum 6:4 – dank eines Doppelfehlers von Paire.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 11.10.2015, 08:00 Uhr

Resultate