13 Jahre Rivalität – und alles begann in Miami

«High Noon» in Key Biscayne: Roger Federer duelliert sich im Final des ATP-Turniers in Miami zum 37. Mal (!) mit Rafael Nadal (ab 19:10 Uhr auf SRF zwei). Am selben Ort begann 2004 eine Rivalität, die das Tennis bis heute prägt.

Rafael Nadal und Roger Federer stehen sich heute zum 37. Mal gegenüber.

Bildlegende: Haben viel Respekt voreinander Rafael Nadal und Roger Federer stehen sich heute zum 37. Mal gegenüber. EQ Images

28. März 2004: ein 17-jähriger Teenager aus Spanien trifft in der 3. Runde des Master-1000-Turniers in Miami auf Roger Federer. Der Schweizer, zuvor Turniersieger an den Australian Open, in Dubai und Indian Wells, geht als haushoher Favorit in die Partie. Dennoch heisst es am Ende nach einem 6:3, 6:3 «Game, Set and Match» Nadal.

Start einer Ära

Dieses Spiel war der Beginn einer Rivalität, die das Tennis noch viele Jahre prägen sollte. Federer zeigte sich nach jenem Match beeindruckt vom damals noch unbekannten Nadal:

«  Seine Bälle haben enorm viel Spin und springen hoch auf. Ich versuchte, dem aus dem Weg zu gehen, aber irgendwie ging das nicht. »

Roger Federer, 2004

Als Nadal nach seinem Sieg zur Medienkonferenz erschien, hiess es vom Moderator noch: «Allfällige Fragen auf englisch wird Rafael auf spanisch beantworten, und ich übersetze dann für ihn». Auf die Frage angesprochen, ob er Angst vor dem Duell gegen Federer verspürt hätte, antwortete die damalige Weltnummer 34:

«  Ich hatte Angst, er könnte 6:1, 6:1 gewinnen. Aber ich freute mich sehr, gegen die Nummer 1 zu spielen. Ich hatte eine positive Einstellung. Nicht ‹Oh, ich versuche mal ein Game zu gewinnen›. »

Rafael Nadal, 2004

Die Rivalität Federer gegen Nadal

Erstes Finalduell – ebenfalls in Miami

Ein Jahr später erhielt Federer am gleichen Ort die Chance, sich für die Vorjahres-Niederlage zu revanchieren. 2005 duellierten sich die beiden erstmals in einem Final (damals noch Best-of-Five). Federer holte einen Zweisatz-Rückstand auf und gewann 2:6, 6:7, 7:6, 6:3, 6:1. Der Schweizer stellte im Head-to-Head auf 1:1.

Seither folgten 34 weitere «Fedal»-Duelle. Nicht wenige davon gingen als epische Begegnungen in die Tennis-Geschichte ein.

  • Im Head-to-Head führt Nadal mit 23:13 Siegen
  • Die letzten 3 Duelle konnte Federer allesamt für sich entscheiden (Basel-Final 2015, Australian-Open-Final 2017 und Indian-Wells-Achtelfinale 2017)
  • 22 Mal standen sich die beiden in einem Final gegenüber. In dieser Bilanz führt Nadal 14:8

Im Miami-Final von 2017 wird das 37. Kapitel in der Rivalität zwischen dem «Maestro» und dem «Stier von Manacor» geschrieben. SRF zwei überträgt live ab 19:10 Uhr.

Wer gewinnt den Traumfinal in Miami?

  • Roger Federer!

    85%
  • Rafael Nadal!

    15%
  • 14630 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 01.04.2017, 01:00 Uhr