Zum Inhalt springen
Inhalt

70 USD mit Limonaden-Verkauf Federer-Kids verdienen erstes Geld

Ihr Vater ist der reichste Tennisspieler. Trotzdem nehmen die 4 Sprösslinge ihre finanzielle Zukunft selber in die Hand.

Myla Rose, Leo, Charlene Riva und Lenny schauen im Stadion einen Federer-Match.
Legende: 4 kleine Verkäufer Myla Rose, Leo, Charlene Riva und Lenny (von links) betreiben in Indian Wells ein erfolgreiches Limonaden-Business. Imago

115 Millionen Dollar hat Roger Federer in seiner Karriere an Preisgeld gewonnen. 2018 dürften alleine an Sponsorengelder knapp 60 Millionen dazu kommen. Das Vermögen des «Maestros» beträgt mehrere hundert Millionen Dollar.

Und was machen seine 4 Kinder? Sie verdienen derweil ihr eigenes Geld. Wie Federer in Indian Wells im lockeren Gespräch mit den amerikanischen Ex-Profis Jim Courier und Justin Gimelstob verriet, haben sich Myla Rose, Charlene Riva (beide 8-jährig), Leo und Lenny (werden im Mai 4-jährig) als kleine Verkäufer versucht.

Und dies mit durchschlagendem Erfolg. Vor dem Haus, das der Federer-Clan seit Jahren in Indian Wells mietet, haben die vier Kids Limonade verkauft. «Sie haben 70 Dollar verdient. Es war herrlich», erzählte Federer.

Leider habe er den ganzen Spass verpasst, weil er den ganzen Tag auf der Tennis-Anlage verbracht habe, so Federer. «Aber sie hatten eine tolle Zeit. Die Nachbarn waren sehr grosszügig.» Daraufhin witzelte Courier: «Wahrscheinlich haben sie für diese 70 Dollar bloss 5 Gläser Limonade verkauft.»

23 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Theresia Weber (Resi)
    Wer kann diesen süssen Kindern schon ein zum Kauf angebotenes Glass Limonade verneinen? RF ist mit den Füssen am Boden geblieben u. wird wohl seine Kinder dementsprechend auf ihrem Weg zu Erwachsenen begleiten. Keine Angst! der Mann kann Tennis spielen und besitzt m.E. eine recht hohe Dosis an Intelligenz.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Benjamin Brandenberg (Brandi)
    Was mich wirklich mal interessieren würde: Wie hat Roger Federer eigentlich sein riesiges Vermögen investiert? In Immobilien, Aktien oder sonst wie? Es gab ja schon viele vermögende Sportler, welche irgend welchen Gaunern auf den Leim gekrochen sind, aber RF schätze ich nicht so ein...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Susanne Fitz (sportfanin)
    Toll, erinnert mich an meine Kinder, die auch immer selbst Gebasteltes oder selbstgebrsuter Sirup auf der Strasse feil hielten: "Verchäuferlis" mit realen Waren und realen Münzen und Noten.... schön, dass das die Federer-Kinder auch dürfen und nicht nur abgeschottet im goldenen Käfig sitzen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen