Zum Inhalt springen
Inhalt

ATP-Tour 8. Turniersieg – Federer versetzt Basel in Ekstase

Der König von Basel ist zurück auf dem Thron. Nach seiner verletzungsbedingten Absenz im Vorjahr feiert Roger Federer in seinem 13. Basel-Final den 8. Titelgewinn.

  • Revanche: Nach Finalniederlagen 2012 und 2013 schlägt Roger Federer im Basel-Endspiel gegen Juan Martin Del Potro zurück.
  • Zahlen: Bei der 13. Finalteilnahme jubelt der «Maestro» beim Heimturnier zum 8. Mal.
  • Wende: Den ersten Satz muss Federer trotz Überlegenheit abgeben. Dann dreht er auf.

Es war genau 17:43 Uhr, als das Publikum in der St. Jakobshalle tobte. Denn zu diesem Zeitpunkt hatte Roger Federer vor heimischer Kulisse den 2. «Championship Point» verwertet und auf das finale Skore von 6:7 (5:7), 6:4, 6:3 gestellt.

Legende: Video «Championship Point» - Federers Matchball zum Basel-Triumph abspielen. Laufzeit 00:19 Minuten.
Aus sportlive vom 29.10.2017.

Spannung pur

Der Entscheidungssatz war an Dramatik kaum zu überbieten: Federer beantwortete Del Potros Break sogleich mit einem Rebreak. Danach sorgten geniale Ballwechsel, Traumschläge aber auch kapitale Fehler für beste Unterhaltung.

Federers neuerlicher Service-Durchbruch zum 3:1 war die Vorentscheidung. Getragen vom frenetischen Publikum brachte der Baselbieter seinen 95. Turniersieg ins Trockene.

Satzverlust trotz Vorteilen

Bereits im ersten Satz war Federer der bessere Spieler gewesen, wirkte agiler, variabler. Doch da sein argentinisches Gegenüber beide Service-Durchbrüche jeweils umgehend mit einem Rebreak beantwortete, musste der Schweizer trotz einem Plus von 5 Punkten in die Kurzentscheidung. Dort zeigte er Nerven und gab den Startsatz trotz 3:0-Führung noch her.

Eine unglaublich spezielle Woche.
Autor: Roger Federer

Im 2. Durchgang machte dann ein spätes Break den Unterschied zugunsten des Lokalmatadors.

Hoffnung für die Fans

«Es war eine unglaublich spezielle Woche», freute sich ein bestens gelaunter Federer bei der Siegerehrung. Bevor er den Pokal in die Höhe stemmte, sagte der Baselbieter einen Satz, den alle Fans freuen wird: «Ich hoffe, das alles nächstes Jahr wieder zu erleben», machte der 36-Jährige Hoffnung auf eine weitere Turnierteilnahme.

Federers Swiss-Indoors-Titel in der Übersicht

JahrGegner
Resultat
2017
Juan Martin Del Potro
6:7, 6:4, 6:3
2015Rafael Nadal
6:3, 5:7, 6:3
2014David Goffin6:2, 6:2
2011Kei Nishikori6:1, 6:3
2010Novak Dokovic6:4, 3:6, 6:1
2008David Nalbandian
6:3, 6:4
2007Jarkko Nieminen6:3, 6:4
2006Fernando González6:3, 6:2, 7:6
Legende: Video Federers Basel-Titel im Zeitraffer abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.10.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.10.2017, 14:45 Uhr

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.