Zum Inhalt springen

Als Vorsichtsmassnahme Wawrinka verzichtet auf Bastad und Gstaad

Das Ärzteteam hat dem 33-jährigen Schweizer geraten, nach der Rasensaison nicht zurück auf Sand zu wechseln.

Stan Wawrinka.
Legende: Nicht in Bastad und Gstaad dabei Stan Wawrinka. Keystone

Stan Wawrinka hat seine Teilnahme an den beiden Sandturnieren von Bastad (ab 16. Juli) und Gstaad (ab 23. Juli) abgesagt. Die Ärzte des Waadtländers rieten ihm zu dieser Vorsichtsmassnahme, da er nach seiner Knieverletzung «häufige Belagswechsel vermeiden» sollte, wie sein Management in einer Medienmitteilung schrieb.

«Es ist nie schön, sich von einem Turnier zurückzuziehen, aber ich muss auf meine Ärzte hören und ihren Rat befolgen», liess sich der 33-Jährige zitieren. Aber er habe im letzten Jahr hart dafür gearbeitet, um dort zu stehen, wo er heute sei. «Ich möchte kein Risiko eingehen.»

Start in Queen's und Wimbledon geplant

Der Romand, der in der Weltrangliste auf Position 263 abgestürzt ist, bereitet sich aktuell auf die Rasensaison vor. Er plant Starts im Londoner Queen's Club (ab 18. Juni) und in Wimbledon (ab 2. Juli).

Wawrinka hatte zwischen Februar und Mai wegen Knieproblemen erneut pausieren müssen, nachdem er nach Wimbledon 2017 schon ein halbes Jahr ausgefallen war. An den French Open schied der dreifache Major-Sieger in der Startrunde aus.

Legende: Video Wawrinka bleibt an Garcia-Lopez hängen abspielen. Laufzeit 1:58 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.05.2018.