Zum Inhalt springen

ATP-Tour Andy Murray droht vorzeitiges Saisonende

Der Weltranglisten-Dritte Andy Murray muss sich einer leichten Rückenoperation unterziehen. Der Wimbledonsieger könnte bis Ende Saison ausfallen.

Legende: Video «Andy Murray muss sich operieren lassen («sportlive»)» abspielen. Laufzeit 0:11 Minuten.
Vom 19.09.2013.

Laut einem Bericht der BBC leidet Murray unter ähnlichen Schmerzen im unteren
Rückenbereich, die bereits seine Absage für die French Open nötig
machten. «Die Operation ist am Montag, ich lasse Euch wissen, wie es verlaufen ist», schrieb Murray via Twitter.

Verzicht auf ATP Finals?

Murrays Management teilte mit, Ziel des Schotten sei es, «bis zum Beginn der neuen Saison vollständig genesen zu sein». Dies könnte dahingehend interpretiert werden, dass Murray auch auf die ATP Finals in London verzichtet, für die er bereits qualifiziert ist.

Von einer Absage könnten Roger Federer und Stanislas Wawrinka profitieren. Die beiden Schweizer kämpfen noch um die Qualifikation für das Turnier der 8 besten Spieler des Jahres. Im so genannten «Race to London» liegt Federer auf Rang 7, Wawrinka auf Rang 8.

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von moni, wil
    Murry muss Geduld haben, um wieder "ganz" gesund zu werden, Mama Murry wird sich ärgern. Spass beiseite; Nadal hat dies bereits durchgemacht, das sind Verletzungen, die nicht mit Salben usw. Besserung versprechen. Geduld ist angesagt, der kommt wieder.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von kim, thun
    Schade für Murray... Aber er wird sicher wieder kommen. Und Nadals Comback dieses Jahres hat ja gezeigt, wie stark man zurückkehren kann. Vielleicht ist es ja aber auch nichts sehr ernstes und er spielt zuhause die ATP Finals.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen