Zum Inhalt springen

ATP-Tour ATP Finals: Federer und Wawrinka nicht in der gleichen Gruppe

In London sind die beiden Gruppen für die ATP World Tour Finals ausgelost worden. Roger Federer und Stanislas Wawrinka wurden unterschiedlichen Poules zugeteilt. Bereits am Montag greift Wawrinka ins Turniergeschehen ein.

Erstmals stehen an den World Tour Finals in London mit Roger Federer und Stanislas Wawrinka zwei Schweizer im Einsatz.
Legende: Premiere Erstmals stehen an den World Tour Finals in London mit Roger Federer und Stanislas Wawrinka zwei Schweizer im Einsatz. Keystone

Federer beginnt bei seiner 12. Finals-Teilnahme in Folge gegen Novak Djokovic. Die Partie ist am Dienstag auf 21 Uhr angesetzt. Erst am Samstag waren sich die beiden Kontrahenten letztmals gegenüber gestanden: In Paris-Bercy setzte sich Djokovic im Halbfinal in 3 Sätzen durch.

Neben Djokovic sind Juan Martin Del Potro und Richard Gasquet die weiteren Gruppengegner von Federer. Der Baselbieter blickt zuversichtlich nach London: «Ich habe Selbstvertrauen getankt und weiss, dass mein Körper mithält. Jetzt werde ich noch eine Woche Vollgas geben und dann kommen die Ferien.»

Wawrinka in Gruppe mit Nadal

Als erster Schweizer wird Stanislas Wawrinka in London im Einsatz stehen. Der Romand misst sich im ersten Spiel des diesjährigen Saisonendturniers am Montag um 15 Uhr mit Tomas Berdych.

Danach wird sich Wawrinka noch mit der Weltnummer 1 Rafael Nadal und mit David Ferrer duellieren.

ATP World Tour Finals (04. - 11.11. in London), Auslosung der Gruppenphase:

Gruppe A: Rafael Nadal (Sp/1), David Ferrer (Sp/3), Tomas Berdych (Tsch/5), Stanislas Wawrinka (Sz/7)

Gruppe B: Novak Djokovic (Ser/2), Juan Martin Del Potro (Arg/4), Roger Federer (Sz/6), Richard Gasquet (Fr/8).

Die Spiele vom Montag und Dienstag:

Montag 15 Uhr: Berdych - Wawrinka
Montag 21 Uhr: Del Potro - Gasquet

Dienstag 15 Uhr: Nadal - Ferrer
Dienstag 21 Uhr: Djokovic - Federer

10 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von hug, wilen
    was ist das nur für ein dummes programm. warum spielt nicht eine gruppe nach der anderen? nun haben einige spieler längere pausen (ganzer tag) als andere. könnte mir vorstellen, dass dieser faktor für manche entscheidend sein könnte. nicht für nadal oder djokovic, die werden ja nie müde!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Resi Weber, Lausanne
    Bin einfach immer wieder überrascht, wie viel man von RF erwartet und seine Saison als "schlecht" bezeichnet. Der Herr ist immerhin immer noch die Nr 6 im ATP Ranking und dies regelmässig seit 2002. Er hat viele von uns während all den Jahren nicht nur mit Siegen sondern auch mit seinem wunderschönen Tennis begeistert, das er trotz Matchverluste immer wieder aufblitzen lässt. Ich freue mich über die 2 CHzer in Londen und wünsche ihnen viel Spass ohne etwas von ihnen zu erwarten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marco Meister, Heimberg
    Wahnsinn, ganz egal wie die WTF ausgehen, wir dürfen stolz sein auf Roger und Stan! Vor allem bei Stan würde ich das Überstehen der Gruppenphase als grosse Überraschung werten, denn ihm scheint die Luft auszugehen und in der Halle ist ihm bisher nicht viel gelungen. Kommt hinzu, dass in seiner Gruppe David Ferrer von einem grossen Teil der Öffentlichkeit erstaunlicherweise immer noch unterschätzt wird und er auch in der Halle bereits grosse Erfolge feiern durfte!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen