Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Djokovic - Zverev
Aus Sport-Clip vom 20.11.2020.
abspielen
Inhalt

ATP Finals in London Djokovic gewinnt gegen Zverev und steht im Halbfinal

  • Novak Djokovic (ATP 1) schlägt Alexander Zverev (ATP 7) an den ATP Finals in London in 2 Sätzen mit 6:3, 7:6 (7:4).
  • Damit hat der Serbe das Ticket für die Halbfinals gelöst, wo er auf Dominic Thiem (ATP 3) trifft.
  • In der 2. Partie des Tages gewinnt der bereits qualifizierte Daniil Medwedew (ATP 4) gegen Diego Schwartzman (ATP 9) in 2 Sätzen mit 6:3, 6:3.

Am Ende des 2. Satzes musste Novak Djokovic gegen Alexander Zverev seine Nervenstärke im Tiebreak beweisen. Zverev machte wie schon während des ganzen Durchgangs viel Druck, servierte gut und ging mit einem Minibreak in Führung. Doch dann konnte der 17-fache Grand-Slam-Gewinner einen Gang höher schalten und drehte die Kurzentscheidung zu seinen Gunsten.

Djokovic beging kaum mehr Fehler und verwertete seinen ersten Matchball zum letztlich verdienten Sieg.

Video
Djokovic gelingt das entscheidende Minibreak im 2. Satz
Aus Sport-Clip vom 20.11.2020.
abspielen

Djokovics souveräner Start

Im Startsatz hatte die serbische Weltnummer 1 Zverev keine Chance gelassen. Gleich mit dem ersten Break gelang Djokovic der entscheidende Servicedurchbruch. Zverev bekundete grosse Mühe, wenn er über den 2. Service gehen musste. In diesem Fall gewann der US-Open-Finalist gerade einmal 33 Prozent im ersten Durchgang. Zu wenig, um Djokovic wirklich zu bedrängen.

Danach folgte zwar Zverevs Steigerung, für den Sieg gegen den «Djoker» reichte es trotzdem nicht.

Video
Zverev verteidigt sich ausgezeichnet
Aus Sport-Clip vom 20.11.2020.
abspielen

Im Halbfinal wartet Thiem

Mit dem Sieg qualifizierte sich Djokovic zum 9. Mal für die Runde der letzten 4 bei den ATP Finals. Dort trifft der 33-Jährige mit Dominic Thiem auf einen schwierigen Gegner, der sich nach seinem Triumph bei den US Open in absoluter Top-Verfassung befindet.

Für Zverev – vor 2 Jahren noch Finals-Gewinner – ist das Turnier vorzeitig beendet. Vor allem die deutliche Auftaktniederlage gegen Daniil Medwedew wird den jungen Deutschen schmerzen.

Am Abend kam es in der Gruppe «Tokio 1970» noch zur Kehrauspartie zwischen Medwedew und dem bereits ausgeschiedenen Diego Schwartzman. Medwedew liess dabei nie Zweifel über den Ausgang der Partie aufkommen, war stets der bessere Spieler auf dem Court und kam ungefährdet zu seinem 3. Sieg im 3. Spiel in London. Im Halbfinal trifft er auf Rafael Nadal (ATP 2).

SRF zwei, sportlive, 20.11.20, 15:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.