Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Ruud – Rublew
Aus Sport-Clip vom 19.11.2021.
abspielen
Inhalt

ATP Finals in Turin Ruud ringt Rublew nieder und komplettiert das Halbfinal-Feld

  • Casper Ruud (ATP 8) ringt Andrej Rublew (ATP 5) an den ATP Finals in Turin nach fast zweieinhalb Stunden mit 2:6, 7:5, 7:6 (7:5) nieder.
  • Damit sichert sich der Norweger das letzte Halbfinal-Ticket, Rublew scheidet vorzeitig aus.
  • In der Runde der letzten 4 trifft Ruud auf Daniil Medwedew (ATP 2). Das andere Final-Ticket machen Novak Djokovic (ATP 1) und Alexander Zverev (ATP 3) unter sich aus. SRF überträgt beide Halbfinals am Samstag live.

Am Ende musste ein hochklassiges Tiebreak über das letzte Halbfinal-Ticket an den ATP Finals entscheiden. Casper Ruud behielt in der Kurzentscheidung mit 7:5 die Oberhand und qualifizierte sich gleich bei seiner Premieren-Teilnahme am Saisonendturnier für die Runde der letzten 4. Das Aus von Andrej Rublew besiegelte der Norweger nach 2:23 Stunden – als gäbe es nichts einfacheres in dieser Situation – mit einem Ass.

Grosse Steigerung nach Kaltstart

Zu Beginn hatte es für Ruud alles andere als vielversprechend ausgesehen. Bereits in seinem zweiten Aufschlagspiel wurde der 22-Jährige gebreakt. Kurz darauf folgte ein weiterer Serviceverlust. Rublew holte sich den Startsatz im Schnellzugstempo mit 6:2.

Video
Verteidigungskünstler Ruud punktet spektakulär
Aus Sport-Clip vom 19.11.2021.
abspielen

Auch im 2. Umgang schien der Russe zunächst Herr der Lage zu sein. Doch das sofortige Rebreak von Ruud zum 2:2 läutete die Wende zugunsten der Weltnummer 8 ein. Beim Stand von 6:5 setzte Ruud seinen Kontrahenten unter Druck und erzwang so das entscheidende Break zum Satzausgleich.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch im Entscheidungsdurchgang. Erneut war es Rublew, der sich zuerst einen Vorteil verschaffte. Doch Ruud kämpfte sich abermals von einem Breakrückstand zurück und erzwang das Tiebreak.

Es wartet der nächste Russe

In der Runde der letzten 4 bekommt es Ruud mit Daniil Medwedew zu tun. Um das andere Final-Ticket kämpfen Alexander Zverev und Novak Djokovic. Der Serbe gewann sein letztes Gruppenspiel gegen den bereits ausgeschiedenen Cameron Norrie (ATP 12) am Freitagabend souverän in 2 Sätzen.

SRF zwei, sportlive, 19.11.2021, 14:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.