Aus 5 sind 2 geworden: Wann wird Federer die Nummer 1?

Noch führt Andy Murray das ATP-Ranking an. Doch er könnte schon am Montag von Rafael Nadal abgelöst werden. Roger Federer kann auch noch vor den US Open die Nummer 1 werden – aber erst nach Cincinnati.

Roger Federer hat gute Chancen auf Platz 1.

Bildlegende: Grüsst er schon bald wieder vom Thron? Roger Federer hat gute Chancen auf Platz 1. Keystone

Man nehme die Melodie von «10 kleine Jägermeister» und singe:

  • «5 grosse Tennisspieler nahmen die Nummer 1 ins Visier –
    Novak verletzte sich am Ellbogen, da waren's nur noch vier.»
  • «4 grosse Tennisspieler hatten nach Wimbledon endlich frei –
    Stans Knie brauchte noch mehr Pause, da waren's nur noch drei.»
  • «3 grosse Tennisspieler waren im Rennen um den Thron noch dabei –
    Andys Hüfte zollte dem Effort jedoch Tribut, da waren's nur noch zwei.»

Aus fünf Nummer-1-Anwärtern vor Wimbledon sind gut einen Monat später mit Rafael Nadal und Roger Federer noch zwei übrig geblieben. Freilich führt Andy Murray das Ranking noch immer an. Doch die Zukunft des Schotten ist nach der Absage für Montreal unsicher.

Selbst wenn er Platz 1 bis nach den US Open halten sollte, würde es danach so gut wie unmöglich: 2016 reihte Murray bis zum Saisonende 25 Siege aneinander. Daher hat er nach New York volle 4500 Punkte zu verteidigen.

Nadal am Montag die neue Nummer 1?

Die Weltnummer 1 zum Jahresende heisst demnach ziemlich sicher Federer oder Nadal. Auch der Baselbieter sagt: «Alles deutet auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen uns hin.»

Wer hat wann was zu verteidigen?

Spieler
Punkte jetzt
Zu verteidigen vor US Open
Zu verteidigen mit US Open
Zu verteidigen bis Saisonende
Andy Murray
7750
600
960
5460
Rafael Nadal
7465
90
270
370
Roger Federer
6545
-
-
-

Zu einem Wechsel an der Ranglistenspitze könnte es schon am Montag kommen: Sollte Nadal in Montreal mindestens in die Halbfinals vorstossen, würde er Murray von Platz 1 verdrängen.

Video «Federer: «US Open und Weltnummer 1 gehören zusammen»» abspielen

Federer: «US Open und Weltnummer 1 gehören zusammen»

0:41 min, vom 7.8.2017

2 Federer-Efforts sind gefragt

Federer muss sich mindestens bis nach dem Turnier in Cincinnati gedulden. Aus eigener Kraft kann er den Thron vor den US Open jedoch nicht besteigen: Gewinnt der Schweizer in Montreal und Cincinnati und heisst der Finalgegner zweimal Nadal, würde der Spanier um 30 Punkte vor Federer bleiben.

Doch sollte Federer beide Titel holen und Nadal mindestens einmal vor dem Endspiel ausscheiden, wäre der «Maestro» am 21.8.2017 – nach genau 1751 Tagen Unterbruch – wieder die Nummer 1 der Welt.

Es gibt noch weitere (unrealistischere) Varianten, bei denen Federer noch vor den US Open zur Nummer 1 würde. Mindestens ein Turniersieg scheint jedoch Pflicht. Und dann würde unser Einstiegs-Song vielleicht enden mit:

  • 2 grosse Tennisspieler duellierten sich mit viel Ehrgeiz –
    Rafas Effort blieb unbelohnt, Platz 1 geht in die Schweiz.

Wann wird Federer wieder die Nummer 1?

  • Schon nach dem Turnier in Cincinnati ist es soweit.

    16%
  • Erst am Montag nach den US Open besteigt Federer den Thron.

    43%
  • Der «Maestro» muss sich noch etwas gedulden, aber spätestens zum Jahresende ist er wieder die Nummer 1.

    32%
  • Er wird in seiner Karriere noch einmal die Nummer 1, aber nicht mehr in diesem Jahr.

    3%
  • Es reicht nicht mehr – Federer wird Platz 1 nie mehr zurück erobern.

    7%
  • 5036 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: Radio SRF 1, 05.08.2017, 12:40 Uhr