Zum Inhalt springen

ATP-Tour Chiudinelli macht nach Basel definitiv Schluss

Noch eine Woche Profitennis, dann geht die Karriere von Marco Chiudinelli zu Ende. Der Basler tritt nach den Swiss Indoors zurück.

Bereits im September hatte Chiudinelli am Rande der Davis-Cup-Begegnung gegen Weissrussland laut über einen möglichen Rücktritt nachgedacht. Es sei gut möglich, dass dies sein letztes Spiel für die Schweiz gewesen sei, sagte er. Damals hatte er seinem Team den entscheidenden Punkt zum Verbleib in der Weltgruppe gesichert.

Legende: Video Chiudinelli erläutert seine Gedanken zum Rücktritt abspielen. Laufzeit 01:09 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.10.2017.

Nun steht fest: Der 36-Jährige wird seine Karriere definitiv beenden. An den Swiss Indoors, seinem Heimturnier, wird er ein letztes Mal aufschlagen, ehe er die Profi-Tour verlässt.

Davis-Cup-Triumph als Highlight

Ein ATP-Turnier konnte Chiudinelli in seinen 17 Jahren auf der Tour nie gewinnen. Seine Karriere glich auch wegen zahlreicher Verletzungen einer Achterbahnfahrt. Zu den Höhepunkten gehört zweifelsohne der Davis-Cup-Sieg 2014, zu den Tiefpunkten der zwischenzeitliche Absturz in der Weltrangliste auf Platz 796 nach einer Schulteroperation.

In Basel, wo er aufgewachsen ist und 2009 im Halbfinal seinem Freund Roger Federer unterlag, darf sich Chiudinelli nun von der grossen Bühne verabschieden.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Roman Lutz (Romi)
    Ist den das alles, dass er mir Federer befreundet ist? Der Klassenerhalt im Daviscup dieses Jahr, finde ich, ist ein schöner Erfolg für Ihn. Aber Erfolg ist nicht alles im Leben! Der Sport ist so schnelllebig. Aber ich mag es Chiudinelli gönnen, dass er sich an seinem Heimturnier vor grosser Kulisse von seinen Fans verabschieden kann. Das hat er schon verdient.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Ist das so wichtig? Da gibt esüber 100 Sportler und -innen die viel Erfolgreicher sind als Chiudinelli und werden nie erwähnt. Das wichtigste in seinem Leben ist das er mit Federer befreundet ist, seine Leistungen sind eher knapper Durchschnitt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Thomas Spirig (lalelu)
      sie haben wohl keine vorstellung davon was es braucht um so erfolgreich wie chiudinelli zu sein in einer global extrem kompetitiven sportart. wären da nicht roger und stan, welche absolute ausnahmeerscheinungen sind, dann wäre er eine ganze zeit lang der beste schweizer tennisspieler gewesen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von lukas füglister (lukeduke)
      warum kommentieren sie etwas, von dem sie offensichtlich keine ahnung haben? chiudinelli war mehr als ein jahrzehnt unter den besten 4 tennisspieler der schweiz, war einmal unter den 60 besten der welt in einer weltsportart und hat mitgeholfen den davis cup zu gewinnen, wohl den bedeutendsten teamwettbewerb den die ch je gewann. aber klar, er ist knapper durchschnitt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen