Cilic wegen Doping für neun Monate gesperrt

Der internationale Tennisverband hat Marin Cilic wegen der Einnahme des Stimulans Nikethamid für 9 Monate gesperrt. Die Sperre fällt verhältnismässig kurz aus, weil der Kroate nicht absichtlich gedopt haben soll.

Cilic muss noch bis 31. Januar pausieren.

Bildlegende: Kurze Sperre Cilic muss noch bis 31. Januar pausieren. Reuters

Die neunmonatige Sperre gegen Cilic beginnt rückwirkend am 1. Mai 2013 und endet am 31. Januar 2014.

Kommission glaubt Cilic

Cilic war beim ATP-Turnier von München (29.4.-5.5.) positiv getestet worden. Eine unabhängige Untersuchungskommission folgte der Beteuerung des Kroaten, er habe die Substanz unwissentlich über Glukosetabletten und nicht zum Zweck der Leistungssteigerung eingenommen.

Cilic, nunmehr die Nummer 24 im ATP-Ranking, war während Wimbledon über die positive Probe informiert worden. Zur Zweitrunden-Partie gegen den Franzosen Kenny de Schepper trat er - offiziell wegen Kniebeschwerden - nicht mehr an. Seither bestritt er kein Spiel mehr.