Das Auge: Djokovic muss in Dubai aufgeben

Novak Djokovic hat im Viertelfinal des ATP-500-Turniers von Dubai gegen den Spanier Feliciano Lopez nach verlorenem 1. Satz aufgegeben. Dem serbischen Weltranglisten-Ersten machte eine Augen-Infektion zu schaffen.

Novak Djokovic

Bildlegende: Es geht nicht mehr Novak Djokovic. SRF

Djokovic hatte schon beim Stand von 1:2 den Physiotherapeuten kommen lassen, sich aber für ein Weiterspielen entschieden. Nachdem er den Satz mit 3:6 verloren hatte, gab er aber auf.

Linsenverbot

Er habe schon seit seiner Ankunft in Dubai Augenprobleme, sagte er nach der Partie. «Es begann mit einer Infektion und dann einer schweren Allergie.» Zunächst sei nur das rechte Auge betroffen gewesen, nun aber beide.

Ausgenommen während den Spielen darf er keine Kontaktlinsen tragen. «Ich hoffe, das Problem wird sich in den nächsten Tagen erledigen», sagte Djokovic weiter.

Lendl-Rekord verpasst

Video «Djokovic out» abspielen

Djokovic out

0:08 min, vom 25.2.2016

Es ist das 1. Mal seit 17 Turnierauftritten und über einem Jahr (Doha 2015), dass Djokovic bei einem Start nicht das Endspiel erreichte. Er verpasst damit auch Ivan Lendls Rekord von 18 Finalteilnahmen in Folge (1981-82).

Die Halbfinals in Dubai lauten damit Lopez-Marcos Baghdatis (Zypern) und Nick Kyrgios (Au) - Stan Wawrinka.

Resultate