Der «perfekte Test» für Federer

Im Final des ATP-1000-Turniers von Rom kommt es zum «Klassiker» zwischen Roger Federer und Rafael Nadal. Dabei strebt der Schweizer nicht nur den 1. Titel des Jahres an, gleichzeitig dient das Duell mit dem Spanier als Standortbestimmung für die French Open.

Rafael Nadal (l.) und Roger Federer im Viertelfinal von Indian Wells Mitte März.

Bildlegende: Das letzte Duell Rafael Nadal (l.) und Roger Federer im Viertelfinal von Indian Wells Mitte März. Reuters

In seinem insgesamt 111. Final auf der ATP-Tour, dem ersten seit den ATP-Tour-Finals im November, wartet mit Rafael Nadal nicht nur der wohl beste Sandplatzspieler aller Zeiten auf Federer, der Spanier ist derzeit auch das Mass aller Dinge im Männer-Tennis. Seit seinem Comeback nach siebenmonatiger Verletzungspause stand Nadal achtmal im Final, fünfmal sicherte er sich den Titel.

Letztes Duell klar an Nadal

Eine Woche vor den French Open will Federer nun den Lauf des formstarken Mallorquiners bremsen. Wie stark Nadal in diesem Jahr ist, bewies dieser auch im letzten Direktduell mit Federer im Viertelfinal von Indian Wells Mitte März, als er dem Baselbieter keine Chance liess und 6:4, 6:2 siegte. Es war im Head-to-Head der 19. Sieg Nadals im 29. Vergleich.

Federer: «Gibt keinen schwierigeren Gegner»

Die letzte Begegnung auf Sand fand 2011 bei den French Open statt. Damals behielt der Spanier im Final in 4 Sätzen die Oberhand und feierte den 12. Sieg im 14. Duell auf der roten Asche. Dass die Bilanz gegen ihn spricht, ist sich dieser bewusst: «Es gibt sicher keinen schwierigeren Gegner als Nadal. Aber ich freue mich auf das Spiel, erst recht, weil es so kurz vor Paris ist. Das ist ein perfekter Test für mich.»

Video «Interview Roger Federer» abspielen

Interview Roger Federer

1:35 min, vom 18.5.2013

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Final beim ATP-1000-Turnier in Rom zwischen Roger Federer und Rafael Nadal sehen Sie ab 16:15 Uhr auf SRF zwei und im Livestream.