Djokovic beendet die Saison vorzeitig

Es hat sich angekündigt, nun ist es Tatsache: Novak Djokovic wird in diesem Jahr keine Turniere mehr bestreiten. Der Serbe gab das vorzeitige Saisonende auf Facebook bekannt.

Video «Das Seuchenjahr von Novak Djokovic» abspielen

Das Seuchenjahr von Novak Djokovic

1:24 min, vom 26.7.2017

  • Aufgrund einer Knochenprellung im Ellbogen muss Novak Djokovic die Saison vorzeitig beenden. Damit verpasst er mit den US Open erstmals seit 2005 ein Major-Turnier.
  • Djokovic hat in diesem Jahr 10 Turniere gespielt und die Titel in Doha und Eastbourne geholt. 2017 wird sein erstes Jahr ohne Grand-Slam-Titel seit 2010.
  • Der Serbe wird am Montag erstmals seit über 10 Jahren wieder aus den Top 4 der Weltrangliste fallen. Ende Jahr fällt er aus den Top 10.
«  Ich habe mehrere Ärzte um Rat gefragt und alle sind der Meinung, dass ich eine längere Pause brauche. »

«Ich musste einen radikalen Entscheid fällen. In den letzten zwei Monaten sind die Probleme immer grösser geworden», richtete sich Novak Djokovic via Facebook live vor der offiziellen Medienkonferenz an seine Fans.

«Ich habe mehrere Ärzte und Spezialisten um Rat gefragt und alle sind der Meinung, dass ich eine längere Pause brauche. Ich habe jetzt genug Zeit für meine Genesung und werde so schnell wie möglich wieder auf den Platz zurückkehren», fuhr der 30-Jährige fort.

«  Das ist eine völlig neue Situation für mich. »

Damit wird der zweifache New-York-Sieger auch die anstehenden US Open verpassen. Seit seinem Debüt 2005 in Australien hat er an 51 Grand-Slam-Turnieren in Folge teilgenommen. Seine letzte Partie bestritt Djokovic in Wimbledon, als er im Viertelfinal gegen Tomas Berdych im 2. Satz aufgeben musste.

«Das war in Sachen Schmerzen das härteste Turnier für mich bisher», sagte der 12-fache Major-Sieger. «Ich hatte bislang Glück, dass ich von schweren Blessuren verschont geblieben bin. Das hier ist deshalb eine völlig neue Situation für mich.»

Agassi bleibt Coach

Gleichzeitig kündigte Djokovic an, dass André Agassi weiterhin in seinem Betreuerstab bleiben wird. «Ich freue mich, mit André in die neue Saison 2018 zu gehen», so Djokovic.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 26.07.2017, 16:00 Uhr