Djokovic gelingt Revanche gegen Nishikori

Novak Djokovic steht beim ATP-1000-Turnier in Paris-Bercy nach einem 6:2, 6:3-Sieg über Kei Nishikori im Final. Dort trifft der Weltranglisten-Erste auf Federer-Bezwinger Milos Raonic.

Video «Djokovic und Raonic im Paris-Final («sportaktuell»)» abspielen

Djokovic und Raonic im Paris-Final («sportaktuell»)

2:24 min, vom 1.11.2014

Im Halbfinal der US Open hatte sich Djokovic noch von Nishikori (ATP 7) bezwingen lassen müssen. In Paris-Bercy nahm der Serbe nun Revanche. Er bezwang den Japaner in etwas über einer Stunde souverän mit 6:2, 6:3. Djokovic war in allen Belangen der bessere Spieler, nahm Nishikori gleich 3 Mal den Aufschlag ab und schlug 8 Asse.

Im Final trifft Titelverteidiger Djokovic auf Federer-Bezwinger Milos Raonic. Der Kanadier setzte sich gegen den Tschechen Tomas Berdych in 3 Sätzen durch (6:3, 3:6, 7:5).

Nummer 1 gefestigt

Djokovic erhöhte mit dem Finaleinzug seinen Vorsprung auf Roger Federer in der Weltrangliste auf 910 Punkte. Damit ist der Schweizer an den ATP Finals in London auf Schützenhilfe angewiesen. Gewinnt er das Masters und Djokovic erreicht ohne Niederlage den Final, reicht Federer selbst ein Sieg (und 2 weitere Erfolge am folgenden Davis-Cup-Final in Frankreich) nicht, um den Serben an der Spitze des Rankings abzulösen.