Zum Inhalt springen

ATP-Tour Djokovic stoppt Thiem – und trifft nun auf Zverev

Novak Djokovic hat in Rom am Samstag ein reich befrachtetes Programm ohne Probleme bewältigt. Der Serbe machte am gleichen Tag den Halbfinal- und Finalvorstoss perfekt.

Legende: Video «Djokovic demontiert Thiem» abspielen. Laufzeit 1:11 Minuten.
Vom 20.05.2017.
  • Nur 1 Game geholt: Thiem geht nach dem Effort über Nadal gegen Djokovic ein
  • Der nächste Junge nimmt Anlauf: Im Final wird der Serbe von Zverev gefordert

Novak Djokovic hatte am Samstag ein strapaziöses Pensum, aber irgendwie nicht mehr so Lust auf viel Tennis. So erweckte es jedenfalls den Eindruck.

Denn die Weltnummer 2 beendete zunächst im Eilzugstempo den wegen Regens vertagten Viertelfinal gegen Juan Martin del Potro. Beim Stand von 6:1, 1:2 aus Sicht des Serben war die Partie unterbrochen worden. Nach einem schnellen Break sicherte sich Djokovic den Satz mit 6:4 und somit die Halbfinal-Teilnahme.

Legende: Video «Alexander Zverev schaltet John Isner aus (Quelle: SNTV)» abspielen. Laufzeit 1:04 Minuten.
Vom 20.05.2017.

Zverevs Premiere

In der Vorschlussrunde machte Djokovic richtig kurzen Prozess und einen weiteren Schritt aus seiner Formkrise. Der 29-Jährige fegte den 6 Jahre jüngeren Dominic Thiem (Ö/ATP 7) mit 6:1, 6:0 vom Platz.

Nächster Prüfstein am Sonntag ist Alexander Zverev. Der Deutsche setzte sich gegen Wawrinka-Bezwinger John Isner mit 6:4, 6:7 (5:7) und 6:1 durch und steht in seinem 1. ATP-1000-Final.

Hat Zverev gegen Djokovic eine Chance?

  1. Ja
    %
  2. Nein
    %

Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

8 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von hans imhof ("Hans Imhof")
    ihrr erfundenen level gehen mit auf den geist
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fred Savage (Fred(T/B))
    Die leute haben IHN beleidigt..Die leute haben IHN ausgelacht, sie sagten ER wäre am ende und sie haben versucht SEINEN stolz zu brechen......ER ist wieder zurück....Der einzige der jemals Level 8 erreicht hat...was für ein Sieg gegen Dominc Thiem.....UNGLAUBLICH
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jerome Gerster (jgerster)
      Verstehen Sie nun, was die Federer-Fans sich jahrelang anhören mussten? Bis auf Ihre "Level"-Sache gebe ich Ihnen recht, aber der Titel ist noch nicht gewonnen!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Johann Meier (H.J. Meier)
      Sie haben Recht, Djoker war der einzige, der jemals Level 8 erreicht hat. ABER: Nadal ist dafür der einzige, der jemals Level 9, und Federer der einzige, der jemals Level 10 erreicht hat. Danach kommt nichts mehr, und das bleibt für eine seeeeehr lange Weile auch noch so. Ich denke, damit haben wir nun die Level-Problematik endgültig und abschliessend geklärt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Jonas Ammann (jonas.ammann)
      @ Meier: Sie schreiben "Danach kommt nichts mehr, und das bleibt für eine seeeeehr lange Weile auch noch so." Woher wollen Sie das wissen? Sind Sie Mike Shiva, der unter dem Pseudonym Johann Meier schreibt? Zu Nadal: 9 seiner 14 Grand-Slam Titel hat er an den French Open gewonnen. Nadal ist somit kein "kompletter" Tennis-Spieler. Auf die anderen Grand Slam Turniere entfallen nur 5 Siege. Das ist etwas gar wenig, für einen Level 9 Spieler. Finden Sie nicht auch? Level 9 für Nadal ist ein "Märli".
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fred Savage (Fred(T/B))
    Hätte nicht gedacht das Novak gegen DelPotro wieder so stark spielt......der Aufschlag der Return waren super....das spiel gegen die Rückhand vom Gegner klappt wieder sehr gut........Ich finde Dominik Thiem ist ne modernere Version von wawrinka.... ein tick dynamischer......
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Pit Muffler (Pit Muffler)
      Dann soll er zuerst 3 Verschiedene Grand Slam gewinnen
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Fred Savage (Fred(T/B))
      Modern heißt nicht gleich besser....... hab damals 2004 auch gesagt das Federer die modernere Version von Pete Sampras ist....2009 hat er Ihn überholt.....Bei Gslams wäre Wawrinka heute immer noch der Favorit gegen Thiem...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen