Djokovic und Murray weiter makellos

Novak Djokovic hat auch seine zweite Partie beim ATP-1000-Turnier in Cincinnati ohne Satzverlust gewonnen. Die Weltnummer 1 liess im Achtelfinal David Goffin aus Belgien nicht den Hauch einer Chance. Ebenfalls keine Mühe bekundete Andy Murray.

Novak Djokovic erteilte David Goffin in Cincinnati eine Lektion.

Bildlegende: Volle Konzentration Novak Djokovic erteilte David Goffin in Cincinnati eine Lektion. Keystone

Nur gerade 50 Minuten benötigte Novak Djokovic, um in Cincinnati seine Achtelfinal-Partie gegen David Goffin (ATP 80) siegreich zu gestalten. Beim diskussionslosen 6:2, 6:0-Sieg über den Belgier wurde der Weltranglisten-Erste nie gefordert und liess keinen einzigen Breakball zu.

Im Viertelfinal trifft Djokovic nun auf John Isner. Der Amerikaner gewann gegen den Kanadier Milos Raonic 7:6 (7:5), 6:4.

Murray lässt Benneteau keine Chance

Wenig Mühe bekundete auch Andy Murray. Der Weltranglisten-Zweite hatte gegen den Franzosen Julien Benneteau (ATP 20) zu jeder Zeit alles im Griff und zog nach 69 Minuten und einem 6:2, 6:2-Erfolg ohne Satzverlust in die Viertelfinals ein. Dort bekommt es Murray mit Tomas Berdych (Tsch/ATP 6) oder Tommy Robredo (Sp/ATP 23) zu tun.

Del Potro weiter - Ferrer ausgeschieden

Ebenfalls in der Runde der letzten Acht steht mit Juan Martin Del Potro die Weltnummer 7. Allerdings musste der Argentinier seinen Sieg erdulden. Erst nach über zwei Stunden stand der 6:4, 1:6, 6:4-Erfolg über Feliciano Lopez (Sp) fest.

Die Koffer packen muss hingegen der an Nummer 3 gesetzte David Ferrer. Der Spanier verlor auch sein zweites Duell auf der Tour mit dem Russen Dimitri Tursunow. Nach 75 Minuten war Ferrers 2:6, 4:6-Niederlage besiegelt. Tursunow trifft nun auf Del Potro.

Resultate