Djokovic «zersmasht» sein eigenes Gesicht

Novak Djokovic war zu Gast in der Talkshow von Ellen DeGeneres auf NBC. Bei seinem Besuch musste der Weltranglisten-1. bei einem Spiel mit Tennisbällen auf sich selber schiessen.

Quelle: youtube.com

Zwischen den Turnieren in Indian Wells und Miami machte Djokovic einen Abstecher zu Talkmasterin Ellen DeGeneres. Zunächst sprach er unter anderem über seine härtesten Konkurrenten. Dabei nannte er Roger Federer, Rafael Nadal und Andy Murray. Stan Wawrinka, der ihn 2014 an den Australian Open und 2015 an den French Open besiegt hatte, fehlte in der Aufzählung aber.

«  Wie kann man nur auf ein so schönes Gesicht schiessen? »

Novak Djokovic

In der Folge musste der Serbe zu einem speziellen Spiel antreten. Die Aufgabe war, mit Tennisbällen Teller zu zerstören , notabene mit dem Gesicht von Djokovic darauf. «Warum ist es denn nur mein Gesicht?», fragte der 28-Jährige amüsiert. «Wie kann man nur auf ein so schönes Gesicht schiessen?»

DeGeneres schaffte es schliesslich im 2. Versuch unter Applaus von Djokovic, eine Scheibe zu zerbrechen. Der Tennisstar selber war erst mit seinem 5. Ball erfolgreich.