Erneut ein Schweizer Tag in Monte Carlo?

Am Donnerstag stehen beim ATP-1000-Turnier in Monte Carlo erneut beide Schweizer im Einsatz. Als erster bestreitet Stanislas Wawrinka seinen Achtelfinal gegen Nicolas Almagro. Kurz darauf trifft Roger Federer auf Lukas Rosol.

Roger Federer und Stainslas Wawrinka.

Bildlegende: Schlag auf Schlag Auch am Donnerstag in den Achtelfinals spielen Federer und Wawrikna wieder kurz nacheinander. Reuters

Am Mittwoch machte Roger Federer im Fürstentum den Auftakt zu zwei Schweizer Blitzsiegen: Rund zwei Stunden nach seinem Zweitrunden-Erfolg mit nur 3 verlorenen Games folgte Stanislas Wawrinka mit einem ebenso überzeugenden 6:0, 6:2-Sieg gegen Marin Cilic (ATP 27).

In den Achtelfinals ändert nun die Reihenfolge. Programmgemäss wird am Donnerstagmittag die Weltnummer 3 zunächst gefordert sein. Wawrinkas Spiel gegen Nicolas Almagro (ATP 28) findet auf dem Court des Prince nicht vor 12:30 Uhr statt. In den Direktduellen mit Almagro hat Wawrinka die Nase mit 6:4 vorne.

Federer trifft auf Rosol

Federer dürfte frühestens ab 14:30 Uhr zum Einsatz kommen. Seine Partie ist die dritte, die auf dem Centre Court stattfinden wird. Mit Lukas Rosol (ATP 47) trifft die Weltnummer 4 nach Radek Stepanek erneut auf einen Tschechen.

Das bislang einzige Duell gegen den 28-jährigen Rosol konnte Federer vor rund zwei Monaten in Dubai klar mit 6:2, 6:2 für sich entscheiden.

Spielstand im «LiveCenter»

Spielstand im «LiveCenter»

Den Zwischenstand der Partien von Stanislas Wawrinka und Roger Federer können Sie im «LiveCenter» mitverfolgen.

Resultate