Favoritensiege beim «Super-Monday»

Die Weltnummer 5 Kei Nishikori ist erfolgreich in die Swiss Indoors gestartet. Auch Marin Cilic (ATP 12) steht in Basel im Achtelfinal.

Video «Lockere Favoritensiege in Basel für Nishikori & Cilic» abspielen

Lockere Favoritensiege für Nishikori & Cilic

2:01 min, vom 24.10.2016

Turnierdirektor Roger Brennwald hatte sich gefreut, dass er nach dem Forfait von Rafael Nadal die 9. Ausgabe des «Super Monday» mit dem asiatischen Aushängeschild Kei Nishikori besetzen konnte.

Der an Nummer 3 gesetzte Japaner wurde seinem Status gerecht und bezwang den Serben Dusan Lajovic 7:5, 6:1. Dieser konnte bis zum Stand von 5:5 im 1. Satz noch mithalten, dann sicherte sich Nishikori 7 Games in Serie und wenig später den Sieg.

Am Mittwoch trifft der Weltranglisten-Fünfte entweder auf den Franzosen Nicolas Mahut (ATP 41) oder den Italiener Paolo Lorenzi (ATP 38).

Cilic kauft Juschni den Schneid ab

Ebenfalls einseitig verlief die Partie zwischen Marin Cilic und Michail Juschni (6:4, 6:2). Dem Kroaten gelangen jeweils zwei Breaks zum Satzbeginn, was die Aufgabe für ihn entscheidend erleichterte.

Die heikelste Phase hatte Cilic beim Stand von 5:4 im 1. Satz zu überstehen. Bei eigenem Aufschlag musste er eine Breakchance abwehren. Er tat dies mit einem Ass. Auch sonst konnte sich der 28-Jährige voll auf seinen Service verlassen.

Video «Nishikori und die guten Erinnerungen an Basel» abspielen

Nishikori und die guten Erinnerungen an Basel

3:27 min, vom 24.10.2016

Resultate

Live-Hinweis

Live-Hinweis

Die Partie Dimitrov - Muller zeigen wir ab 14:55 Uhr im Livestream auf srf.ch/sport. Das Schweizer Duell Wawrinka - Chiudinelli zeigen wir dann auf SRF zwei (ab 18:50 Uhr)