Federer gegen einen «künftigen Grand-Slam-Sieger»

Roger Federer rechnet mit einem schwierigen Indian-Wells-Viertelfinal gegen Nick Kyrgios. Der Schweizer lobt insbesondere den Service des Australiers, von dem man «einmal einen Grand-Slam-Sieg erwarten» müsse. SRF zwei überträgt ab 20:00 Uhr live.

Video «Federer «bis April im Comeback-Modus»» abspielen

Federer «bis April im Comeback-Modus»

1:17 min, vom 16.3.2017

Federer spielte erst einmal gegen Nick Kyrgios. Und dieses Spiel in der 2. Runde des ATP-1000-Turniers von Madrid 2015 hatte es in sich:

  • Federer trat als Turniernummer 1 gegen die damalige Weltnummer 35 an.
  • Die Partie dauerte 2:37 Stunden und endete mit einer 7:6, 6:7, 6:7-Niederlage für den Schweizer.
  • Kyrgios wehrte im 3. Tiebreak zwei Matchbälle ab und gewann es mit 14:12

«Ich hoffe, dass es diesmal in meine Richtung geht», so Federer in Erinnerung an das Spiel vor zwei Jahren.

Dass der Australier zum 2. Mal in Folge Novak Djokovic auf dessen bevorzugter Unterlage schlagen konnte, habe ihn «überrascht, obwohl ich weiss, was Kyrgios mit seinem Aufschlag bringen kann».

«Mehr als Service und Vorhandhämmer nötig»

Federer hält den 21-Jährigen für einen künftigen Major-Sieger, sagt aber: «Es braucht mehr als einen guten Aufschlag und ein bisschen Vorhand reinhauen. Du musst mental und körperlich über mehrere Wochen bereit sein.»

Sich selbst sieht Federer noch immer im Comeback-Modus. «Bis April kann ich befreit aufspielen – zumindest versuche ich mir das einzureden.»

Sendebezug: Livestream auf srf.ch/sport, 16.3.2017, 01:15 Uhr

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Viertelfinal Federer - Kyrgios ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei, im Web oder in der SRF Sport App.