Federer gegen Rosol souverän

Roger Federer hat sein Achtelfinal-Match in Monte Carlo gegen Lukas Rosol (ATP 47) in 2 Sätzen gewonnen. Der Baselbieter bezwang den Tschechen 6:4, 6:1 und trifft in den Viertelfinals auf den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga (ATP 12).

Video «Zusammenfassung Federer - Rosol» abspielen

Zusammenfassung Federer - Rosol

2:13 min, vom 17.4.2014

Federer setzte sich gegen Rosol in weniger als einer Stunde durch. Dabei hatte zu Beginn des 1. Satzes nichts auf einen Spaziergang des Schweizers hingedeutet.

Federer geriet in Rücklage, als er mit einem Doppelfehler Rosol das Break zum 1:3 zugestehen musste. Doch der 32-Jährige drehte in der Folge mächtig auf und nahm dem Tschechen den Service zum 4:4 ab. Bei Aufschlag Rosol holte er sich das 2. Break zum Satzgewinn zu Null.

Beim Tschechen war der Faden komplett gerissen, Federer hingegen beging kaum mehr Fehler. Der 32-jährige Baselbieter liess Rosol im zweiten Durchgang keine Chance und sicherte sich diesen mit 6:1.

Federer im Viertelfinal gegen Tsonga

Im Viertelfinal trifft Federer auf Jo-Wilfried Tsonga (ATP 12). Der Franzose bezwang den Italiener Fabio Fognini nach Satzrückstand letztlich klar. Im Head-to-Head führt Federer gegen Tsonga mit 10:4.

Duell Djokovic - Berdych ist geplatzt

In der Tableauhälfte Federers gab es mit Tomas Berdych ein prominentes Opfer. Die Weltnummer 5 liess in der Partie gegen Guillermo Garcia-Lopez (ATP 38) stark nach und unterlag 6:4, 3:6, 1:6. Damit verdiente sich der Spanier sein 5. Duell gegen Novak Djokovic, gegen den er in den letzten beiden Vergleichen aber total nur acht Games holen konnte.