Federer in Rom gegen Stepanek oder Starace

Roger Federer trifft beim ATP-1000-Turnier von Rom nach einem Freilos entweder auf Radek Stepanek oder Potito Starace. Novak Djokovic oder Rafael Nadal wären erst im Final mögliche Gegner.

Federer traf schon in Madrid auf den Tschechen Stepanek.

Bildlegende: Wieder gegen Stepanek? Federer traf schon in Madrid auf den Tschechen. Keystone

Wie bereits in Madrid könnte Federer seinen ersten Match beim Sandplatz-Turnier in Rom gegen Stepanek bestreiten.

Gegen den 34-jährigen Tschechen (ATP 48) hat er 12 von 14 Partien gewonnen, darunter die letzten 8. In 6 Partien makellos ist Federers Bilanz gegen den 31-jährigen Italiener Starace (ATP 305).

Wawrinka in Djokovics Hälfte

Eine grössere Hürde könnte der Achtelfinal darstellen. Tommy Haas (ATP 13), Gilles Simon (ATP 17), Michail Juschni (ATP 31) oder Filippo Volandri (ATP 117) wären dort mögliche Gegner. Nach Papierform folgt ein Viertelfinal gegen Jo-Wilfried Tsonga (ATP 8) und ein Halbfinal gegen Andy Murray (ATP 3) oder Juan Martin Del Potro  (ATP 7).

In der anderen Tableauhälfte beginnt Stanislas Wawrinka (ATP 15) gegen einen Qualifikanten. Im Achtelfinal könnte er dann auf Djokovic treffen.

Oprandi gegen Pawljutschenkowa

Bei den Frauen spielt die einzige direkt ins Hauptfeld aufgenommene Schweizerin, Romina Oprandi (WTA 46), zum Auftakt gegen die von Martina Hingis trainierte Russin Anastasia Pawljutschenkowa (WTA 19).

Resultate