Federer lässt in Dubai Chancen en masse aus

Roger Federer erleidet bei seiner 13. Dubai-Teilnahme einen herben Dämpfer. Er unterlag der Weltnummer 116, Jewgeni Donskoi, im Achtelfinal nach über 2 Stunden mit 6:3, 6:7 und 6:7.

Video «Federer scheitert in Dubai an Qualifikant Donskoi» abspielen

Federer scheitert an Qualifikant Donskoi

1:09 min, vom 1.3.2017

  • Der 1. Satz geht nach 23 Minuten an Federer und deutet auf einen weiteren Blitzsieg hin
  • Doch dann stellt Jewgeni Donskoi die Partie komplett auf den Kopf
  • Der Favorit vergibt im Entscheidungssatz ein 5:2 und im Tiebreak eine 5:1-Führung

Mit zunehmender Dauer legte die russische Weltnummer 116 im 1. Duell mit dem «Maestro» den Respekt vor dem hochkarätigen Widersacher ab. So ist aus einer zunächst einseitigen Partie ein intensiver Fight geworden – mit letztlich unerwartetem Ausgang.

Roger Federer liess in Durchgang 2 im Tiebreak 3 Matchbälle ungenutzt – 2 davon bei eigenem Aufschlag. Jewgeni Donskoi seinerseits packte beim 2. Satzball seine Chance und schaffte den Ausgleich.

Video «Vom 5:1 zum 5:7: Federers Horror-Tiebreak» abspielen

Vom 5:1 zum 5:7: Federers Horror-Tiebreak

1:47 min, vom 1.3.2017

Mit 6 Punkten in Folge zum Glück

Der hartnäckige Russe liess sich auch weiterhin nicht abschütteln – selbst als er im entscheidenden Satz mit Break zurücklag. Als Federer zum Matchgewinn aufschlug, konnte er nochmals kontern.

Und später führte er auch in der 2. Kurzentscheidung die Wende herbei. Nach einem 1:5-Rückstand machte er mit 6 Punktgewinnen gegen einen mittlerweile konsternierten Federer die Sensation perfekt.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 01.03.2017 18:45 Uhr

Resultate