Federer scheitert in Dubai an Berdych

Roger Federer ist beim ATP-500-Turnier in Dubai im Halbfinal ausgeschieden. Der Schweizer unterlag dem Tschechen Tomas Berdych in 3 Sätzen mit 6:3, 6:7 und 4:6. Im Endspiel trifft Berdych auf den Serben Novak Djokovic.

Video «Tennis: Federer - Berdych in Dubai («sportaktuell»)» abspielen

Federer - Berdych in Dubai («sportaktuell»)

3:02 min, vom 1.3.2013

Einmal mehr musste sich Roger Federer seinem «Angstgegner» Tomas Berdych (ATP 6) geschlagen geben. 5 der letzten 8 Duelle gegen den Tschechen gingen verloren. Die Niederlage in Dubai dürfte dabei in der Kategorie «unnötig» eingeordnet werden. Federer vergab im Tiebreak des 2. Satzes nicht weniger als 3 Matchbälle.

«Es ist sehr ärgerlich, ich hatte meine Chancen, es ist aber in den entscheidenden Momenten nicht für mich gelaufen», bilanzierte Federer, der nächste Woche beim ATP-1000-Turnier in Indian Wells an den Start gehen wird.

Berdych mit frühen Breaks

Gegen Berdych reichte dem Schweizer im 1. Durchgang ein Break, um den Satz sicher nach Hause zu bringen. Danach wogte die Partie hin und her. Die Weltnummer 2 geriet gegen Berdych früh in Rückstand, konnte sich aber aus der heiklen Situation (2:5-Rückstand) befreien und sich ins Tiebreak retten. Dieses entschied Berdych mit 10:8 für sich und erzwang damit einen 3. Satz.

Im Entscheidungsdurchgang gelang Berdych beim Stand von 2:2 erneut ein Break, welchem Federer in der Folge bis zuletzt erfolglos hinterherrannte.

Nun gegen Djokovic

Im Final am Samstag trifft Berdych auf den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic. Der Serbe bezwang in seinem Halbfinal den Argentinier Juan Martin Del Potro (ATP 7) 6:3, 7:6 (7:4).