Federer trainiert bereits in Cincinnati

Nach der verletzungsbedingten Absage des Turniers in Montreal scheint Roger Federer auf dem Weg der Besserung. Das Geburtstagskind weilt bereits in Cincinnati.

Bei den Turnieren in Hamburg und Gstaad schmerzte Roger Federers Rücken so sehr, dass er seine Teilnahme beim Masters-1000-Event in Montreal absagen musste. In der Folge trainierte der Baselbieter in Zürich, ehe er diese Woche die Reise in die USA antrat.

Vieles deutet daraufhin, dass Federer seinen Titel in Cincinnati kommende Woche verteidigen wird. Sein Coach Paul Annacone postete an Federers 32. Geburtstag auf Twitter ein Foto, welches den Schweizer im Training mit dem Amerikaner Denis Kudla zeigt.

Einziger Ernstkampf vor den US Open

Für Federer ist das Turnier in Cincinnati das erste auf Hardcourt seit März und der einzige Ernstkampf im Hinblick auf die US Open. In Flushing Meadows scheiterte der Weltranglisten-Fünfte im vergangenen Jahr im Viertelfinal am Tschechen Tomas Berdych.