Zum Inhalt springen

ATP-Tour Federer trifft erneut auf einen «Lieblingsgegner»

Wie bereits gegen Tiafoe, Paire und Mannarino weist Roger Federer auch gegen Halbfinal-Gegner David Goffin eine makellose Bilanz auf. 2 der 5 Siege gegen den Belgier gelangen Federer in Basel.

Roger Federer und David Goffin beim Handshake
Legende: Sind aller guten Dinge 3? Roger Federer und David Goffin trafen schon zweimal in Basel aufeinander. Imago

Gegen seine bisherigen Gegner der diesjährigen Swiss Indoors Basel schraubte Federer seine Bilanzen weiter hoch:

  • Frances Tiafoe – 3:0
  • Benoît Paire – 5:0
  • Adrian Mannarino – 5:0

Auch David Goffin konnte in 5 Anläufen noch nie gegen Federer gewinnen. Zweimal bedeutete der Schweizer auch in Basel Endstation für den Belgier. 2014 unterlag er dem «Maestro» im Endspiel, ein Jahr später im Viertelfinal.

Ich bin ein grosser Fan von ihm.
Autor: Roger Federerüber David Goffin

Dennoch hat Federer Respekt vor dem Halbfinal am Samstag. «Er spielt eine sehr konstante und solide Saison. Vor allem seine Rückhand und seine Beinarbeit gehören zu den besten auf der Tour», würdigt der Baselbieter seinen Gegner.

Die Top 4 unter sich

Federer freut sich auf das neuerliche Aufeinandertreffen mit Goffin: «Ich bin ein grosser Fan von ihm.» Er habe oft mit ihm trainiert und Goffins Trainer Thierry van Cleemput kenne er, seit er zwölf Jahre alt sei, so der Baselbieter. Mit einem Sieg könnte Federer seine 11. Endspielteilnahme in Folge in Basel bewerkstelligen.

Im zweiten Halbfinal trifft Marin Cilic auf Juan Martin Del Potro. Damit machen die Nummern 1 bis 4 der Setzliste in Basel den Titel unter sich aus.

Federer in Paris gegen Herbert oder Lopez

Am Masters-1000-Turnier von nächster Woche in Paris-Bercy trifft Roger Federer in der 2. Runde auf den französischen Wildcard-Spieler Pierre-Hugues Herbert oder den Spanier Feliciano Lopez. Herbert (ATP 83) hatte die Auslosung als Glücksgott selber vorgenommen. Gegen ihn hat Federer noch nie gespielt, wogegen er gegen den Linkshänder Lopez (ATP 33) alle 13 bisherigen Duelle für sich entschieden hat. Es ist allerdings offen, ob der Baselbieter in Paris antreten wird.
Legende: Video Federer ringt Mannarino im Viertelfinal nieder abspielen. Laufzeit 3:06 Minuten.
Aus eishockeyaktuell vom 27.10.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.10.2017, 18:50 Uhr.

Programm-Hinweis

Programm-Hinweis

Sie können beide Halbfinals live auf SRF zwei und im Liveticker auf der SRF Sport App mitverfolgen. Die Übertragung der Partie Del Potro - Cilic startet um 14:05 Uhr, im Anschluss folgt Federer - Goffin.