Federer überlässt Stepanek nur 3 Games

Roger Federer ist mit einer überzeugenden Leistung ins ATP-1000-Turnier in Monte Carlo gestartet. Der Schweizer schlug im Fürstentum in der 2. Runde Radek Stepanek in nur 52 Minuten mit 6:1, 6:2.

Video «Federers Einzug in den Achtelfinal» abspielen

Federers Einzug in den Achtelfinal

1:11 min, vom 16.4.2014

Federers Start in die Sandplatzsaison hätte besser nicht ausfallen können. Gerade einmal knapp 18 Minuten waren gespielt, da führte die Weltnummer 4 bereits mit 5:0. Fünf Minuten später war der 1. Satz im Trockenen.

Stepanek (ATP 41) fand auch im 2. Umgang kein Rezept gegen den druckvoll und variantenreich aufspielenden Baselbieter. Federer legte sofort wieder ein Break vor. Im 6. Game musste er seine einzigen beiden Breakbälle abwehren und tat dies im Stile eines Champions.

Der nächste Tscheche wartet

Danach nahm Federer dem äusserst fehleranfälligen Tschechen den Service noch ein 4. Mal ab und servierte anschliessend das Match ohne Probleme nach Hause. In der nächsten Runde trifft der Schweizer, der im Fürstentum zum 1. Mal nach 2011 wieder antritt, mit Lukas Rosol auf den nächsten Tschechen: Gegen die Nummer 47 der Welt hat Federer den einzigen Vergleich 2014 in Dubai klar gewonnen.

Resultate