Federer ungefährdet in den 11. Halle-Halbfinal

Roger Federer steht beim ATP-500-Turnier von Halle zum 11. Mal in seiner Karriere im Halbfinal. Der Baselbieter wahrte in der Runde der letzten Acht im 6. Duell mit Florian Mayer seine weisse Weste und setzte sich mit 6:0, 7:6 durch.

Video «Tennis: ATP Halle, Federer - Mayer» abspielen

Zusammenfassung Federer - Mayer

3:53 min, aus sportaktuell vom 19.6.2015

Roger Federer (ATP 2) startete äusserst dominant in den Viertelfinal gegen Florian Mayer (ATP 487). Im 1. Satz liess der Halle-Rekordsieger dem Deutschen nicht den Hauch einer Chance und gestand ihm keinen Gamegewinn zu. Nach 19 Minuten war das 6:0 Tatsache.

Klare Sache im Tie-Break

Erst im 2. Durchgang fand Mayer, der im April nach einjähriger Verletzungspause sein Comeback gegeben hatte, besser ins Spiel, einen Breakball konnte er sich aber nicht erspielen. Im Tie-Break behielt Federer klar die Oberhand und sicherte sich mit einem 7:1 in der Kurzentscheidung. Für den 6. Sieg im 6. Direktduell, den der Schweizer wegen starken Regens bei geschlossenem Dach ins Trockene brachte, brauchte er 64 Minuten.

«Es war ein super Start. Er hat sich dann gut gerettet und es wurde nochmal eng. Ich konnte zum Glück ein perfektes Tie-Break spielen», resümierte Federer im kurzen Platzinterview zufrieden.

Nun gegen den Aufschlagsriesen

In der Vorschlussrunde bekommt es der topgesetzte Schweizer am Samstag mit dem Kroaten Ivo Karlovic (ATP 27) zu tun. Von seinen bisherigen 10 Halbfinals in Westfalen hat Federer erst einen verloren - seinen ersten im Jahr 2002 gegen Nicolas Kiefer.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 19.6.15, 18:45 Uhr

Resultate