Zum Inhalt springen

ATP-Tour Federer will Sandsaison fast gänzlich auslassen

Nach seinem Triumph in Miami hat Roger Federer bekannt gegeben, dass er die Sandsaison grösstenteils auslassen wird. Er plant nur einen Start bei den French Open.

Roger Federer auf Sand.
Legende: Wird es 2017 nicht oft zu sehen geben Roger Federer auf Sand. EQ Images

Das intensive erste Saisondrittel mit den Triumphen bei den Australian Open, in Indian Wells und Miami hat bei Roger Federer Spuren hinterlassen. Unmittelbar nach dem Finalerfolg in Key Biscayne gegen Rafael Nadal hat der 35-Jährige verraten, dass er nun eine längere Pause anstrebt.

Nächster Einsatz erst Ende Mai?

«Ich werde auf Sand wohl nur die French Open spielen. Ich brauche eine Pause, mein Körper muss sich erholen», sagte Federer. Damit verzichtet der Baselbieter aller Voraussicht nach auf die Masters-1000-Turniere in Monte-Carlo, Madrid und Rom.

Die French Open beginnen Ende Mai. Federers Fokus gilt voll und ganz der Rasen- und anschliessenden Hartplatz-Saison.

Können Sie Federers Entscheidung nachvollziehen?

  1. Ja, die Rasensaison hat ganz klar Vorrang.
    %
  2. Nein, wenn er doch schon so gut in Form ist...
    %

Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Legende: Video «Federer: «Freue mich auf 10 Wochen Pause»» abspielen. Laufzeit 0:21 Minuten.
Vom 02.04.2017.

14 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von gianni python (loco)
    respektieren wir diese lösung! körper,seele und geist brauch eine pause. alles andere wäre übertrieben. roger, geniesse die zeit es, gibt so viele schöne sachen im leben...... gianni aus wabern
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Küng Jan (Küng Jan)
    Nach dieser Meisterleistung braucht auch ein grosser Champion, wie Roger Federer eine längere Pause die Paue, braucht nicht nur Er sonder auch sein Körper um wider 100 % zugeben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Perner (s.perner)
    Die Pause finde ich etwas gar lang. Klar Monaco Auslassen ist vernünftig. Aber mindestens ein Turnier zu spielen und wenns nur ein 500er oder gar 250er ist, sollte doch auch für Federer drin liegen. Es geht mir weniger um die Weltrangliste, sondern mehr um die Matchpraxis auf Sand. Offenbar erhofft dich Federer wirklich gar nichts auf der roten Asche. Und das trotz guter Form..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen