Federer: «Würde gerne in Melbourne gewinnen»

Roger Federer will diese Saison etwas kürzer treten als 2014 mit 85 Spielen. Das erklärte der Schweizer unmittelbar vor seinem Saison-Auftaktspiel in Brisbane, wo er sich auch das Vergnügen gönnte, Delfine zu füttern.

Video «Tennis: Roger Federer vor Brisbane-Start» abspielen

Roger Federer vor Brisbane-Start

1:00 min, vom 7.1.2015

«Höchstwahrscheinlich» werde er einige Turniere weniger bestreiten als 2014, sagte Federer. Es werde sich aber nur um geringe Korrekturen am Kalender handeln. Anders als in früheren Jahren hat der Baselbieter seinen Spielplan nicht frühzeitig veröffentlicht.

Vor seinem Auftaktmatch beim ATP-250-Turnier von Brisbane am Donnerstag gegen Lokalmatador John Millman (ca. 11:00 Uhr MEZ) zeigte sich Federer guten Mutes: «Ich habe in den letzten sechs Monaten gut gespielt. Es gibt keinen Grund für mich, negativ zu sein.»

Video «Tennis: Roger Federer füttert Delphine» abspielen

Federer bei der Delfin-Fütterung: «Habe ein bisschen Angst»

1:00 min, vom 7.1.2015

Federer schielt auf Nummer 1

Sein erstes grosses Ziel 2015 sind die Australian Open. «Ein Sieg in Melbourne würde mich nahe daran bringen, wieder die Nummer 1 zu werden. Falls das nicht klappt, würde ich gerne nochmals Wimbledon gewinnen.»

Federer betonte aber auch, dass er gesund bleiben, gutes Tennis spielen und Spass haben wolle - «wie ich ihn letztes Jahr hatte.»