Zum Inhalt springen

ATP-Tour Fucsovics tanzt in Basel aus der Reihe

Marton Fucsovics ist der Überraschungsmann im Viertelfinal-Tableau der Swiss Indoors. Wer ist der 25-jährige Qualifikant aus Budapest? Wir gingen auf Spurensuche und fanden einige Berührungspunkte zur Schweiz.

Legende: Video Fucsovics: Nach 3 Games war sein Arbeitstag beendet abspielen. Laufzeit 1:07 Minuten.
Vom 27.10.2017.

Fast sind sie in der Runde der letzten 8 unter sich: die Topgesetzten des ATP-500-Events am Rheinknie. So sind die Turniernummern 1 bis 7 geschlossen vertreten. Marton Fucsovics tanzt als Einziger aus der Reihe.

Der Ungar spielte sich erfolgreich durch die Qualifikation und gab bislang im Hauptfeld erst ein einziges Game ab. Nach seinem Blitzsieg über Jared Donaldson (USA/ATP 50) profitierte er indes von der Aufgabe Leonardo Mayers (Arg/ATP 52) beim Stand von 3:0.

Nun nimmt der 25-Jährige im Viertelfinal zum ersten Mal Mass an der Weltnummer 4, Marin Cilic (Kro). Einige Fakten zum 1,88-m-Überraschungsmann:

  • Er gewann 2010 in Wimbledon die Junioren-Konkurrenz – tat sich dann aber lange schwer, bei den «Grossen» Fuss zu fassen.
  • Erst 2016 kam er bei den US Open zu seiner Grand-Slam-Premiere im Haupttableau. Er brauchte dafür 15 (!) Anläufe in der Qualifikation. 2017 war er auf dem «heiligen Rasen» erstmals direkt dabei, und danach in New York forderte er bei seiner 3. Major-Teilnahme Nicolas Mahut (Fr) über 5 Sätze.
Marton Fucsovics spielt in jungen Jahren eine doppelhändige Rückhand.
Legende: 2010 Fucsovics zu Gast an den Zurich Open. EQ Images

Neuer Meilenstein dank Basel

Fucsovics feierte diesen Juni zwei Siege auf der Challenge-Tour und knüpft nun in Basel an sein Sommer-Hoch an. Mit verdienten knapp 50'000 Euro sind die Swiss Indoors das einträglichste Turnier des Jahres (bei einem Gesamt-Preisgeld von 600'000 $). Zudem wird die Weltnummer 100 mindestens in die Region um Platz 85 vorstossen und damit sein bestes Ranking erreichen.

Dass es dem Ungaren in der Schweiz so rund läuft, kommt nicht von ungefähr.

  • So spielte er im August für die Grasshoppers Interclub. Im NLA-Final gegen den Kantonsrivalen Seeblick blieb er dann aber ohne Punkte.
  • Diese Tage damals hielten ein besonderes Highlight bereit. Er wurde von Roger Federer bei seiner Vorbereitung auf die US Open als Trainingspartner auserkoren.

Auf Tuchfühlung mit dem «Maestro»

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.10.2017 18:50 Uhr

Sendehinweis

Verfolgen Sie den Basel-Viertelfinal zwischen Marton Fucsovics und Marin Cilic am Freitag ab 17 Uhr bei uns in der Sport App oder auf der Website im Livestream.