Gemächlicher Start für Federer in Brisbane

Roger Federer kommt voraussichtlich zu einem ruhigen Saisonstart. In Brisbane trifft er nach einem Freilos auf einen Wild-Card-Empfänger oder einen Qualifikanten.

Roger Federer bei einem Delphin-Besuch in Brisbane vor einem Jahr.

Bildlegende: Gute Erinnerungen Roger Federer bei einem Delphin-Besuch in Brisbane vor einem Jahr. Keystone

Roger Federer spielt in der 2. Runde des ATP-250-Turniers von Brisbane in der kommenden Woche gegen den Australier Benjamin Mitchell (ATP 231) oder einen Qualifikanten. Der topgesetzte Weltranglisten-Dritte ist in der Hauptstadt des australischen Bundesstaats Queensland Titelverteidiger.

Schwierige Aufgaben für die Schweizerinnen

Im Frauenturnier, das ebenfalls in Brisbane stattfindet, bekommt es Timea Bacsinszky (WTA 12) zum Auftakt mit der Russin Anastasia Pawljutschenkowa (WTA 28) zu tun, ihre Landsfrau Belinda Bencic (WTA 14) mit der Italienerin Sara Errani (WTA 20).

Stan Wawrinka ist nächste Woche im indischen Chennai ebenfalls als Titelverteidiger am Start. Der Romand bestritt über Neujahr ein Exhibition-Turnier in Abu Dhabi, wo er im Halbfinal am Kanadier Milos Raonic (ATP 14) mit 5:7, 5:7 scheiterte. Am Samstag trifft Wawrinka im Spiel um Platz 3 auf David Ferrer (ATP 7), der gegen seinen Landsmann Rafael Nadal (ATP 5) 3:6, 7:6 (7:4), 3:6 verlor.

Video «Tennis: Federer - Hewitt» abspielen

Federer gewinnt 2014 in Brisbane

4:02 min, aus sportpanorama vom 5.1.2014

Video «Tennis: Wawrinka - Roger-Vasselin» abspielen

Wawrinka gewinnt 2014 in Chennai

3:27 min, aus sportpanorama vom 5.1.2014