Genf erhält ATP-250-Turnier

Genf wird ab 2015 wieder Austragungsort eines ATP-250-Turniers sein. Dies hat der Tennis-Weltverband auf seiner Homepage bekanntgegeben.

Blick über die Stadt Genf

Bildlegende: Zurück im Tennis-Business Genf wird wieder Austragungsort eines ATP-250-Turniers. Reuters

Das Turnier findet im kommenden Jahr vom 16. bis 23. Mai statt und ersetzt jenes von Düsseldorf. Gespielt wird im Parc des Eaux-Vives auf einer Sandunterlage. Somit finden in der Schweiz mit Genf, Basel (ATP 500) und Gstaad (ATP 250, ebenfalls Sand) im nächsten Jahr drei ATP-Turniere statt.

«Erstklassige Bedingungen»

«Genf ist eine wunderbare Stadt. Das Schweizer Tennis hat in den vergangenen Jahren einige der besten Spieler überhaupt hervorgebracht. Wir sind sehr erfreut, dieses Turnier künftig in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Genf organisieren zu können. Die Bedingungen für eine erstklassige Veranstaltung sind gegeben», zitierte die ATP aus einer Mitteilung der Lizenz-Inhaber Ion Tiriac und Rainer Schüttler.

Rosset letzter Sieger im Doppel

Genf wird somit erstmals seit 1991 wieder ein Turnier auf ATP-Stufe austragen. Der Österreicher Thomas Muster hatte damals die vorerst letzte Austragung der Geneva Open gewonnen. Im Doppel ging der Sieg an Marc Rosset zusammen mit Sergi Bruguera (Sp).