Granollers weiter - Tipsarevic ausgeschieden

Der Spanier Marcel Granollers (ATP 51) und Robin Haase (ATP 57) aus Holland haben beim ATP-250-Turnier in Gstaad den Viertelfinal erreicht. Zudem wäre der Rumäne Victor Hanescu (ATP 54) der Viertelfinal-Gegner von Roger Federer.

Marcel Granollers bezwang Federico Delbonis mehr oder minder souverän.

Bildlegende: Erfolgreich Marcel Granollers setzte sich gegen Federico Delbonis mehr oder minder souverän durch. Keystone

Im ersten Aufeinandertreffen zwischen Granollers und Delbonis überhaupt bekundete der Spanier im 1. Satz keinerlei Mühe und war dem Argentinier - der beim Turnier in Hamburg letzte Woche im Halbfinal Roger Federer sensationell eliminiert hatte - in fast allen Belangen überlegen.

Grannollers kämpft sich im 2. Satz zurück

Im 2. Umgang steigerte sich Delbonis dann aber merklich und führte mit Doppelbreak, ehe er seinen scheinbar komfortablen Vorsprung doch noch preisgeben musste.

Damit trifft Granollers im Viertlfinal auf den Holländer Robin Haase und hat weiter die Möglichkeit, in Gstaad seinen 2. Titel nach 2011 zu feiern.

Haase schlägt Tipsarevic souverän

Haase sorgte in seinem Viertelfinal gegen den favorisierten Janko Tipsarevic (ATP 18) für klare Verhältnisse. Der Niederländer dominierte den zuletzt formschwachen Serben fast nach Belieben und gewann das Match nach lediglich einer guten Stunde mit 6:2 und 6:2. Der als Nummer 3 des Turniers gesetzte Tipsarevic kam in der gesamten Partie nur zu einer einzigen Breakchance und beging 6 Doppelfehler.

Resultate