Grippe verhindert Federer-Comeback

Roger Federer muss für sein Zweitrunden-Match gegen Juan Martin del Potro in Miami passen. Der Baselbieter erklärt wegen einer Magen-Darm-Grippe Forfait.

Video «Federer spricht über seine Verletzung» abspielen

Federer spricht ausführlich über seine Verletzung (Quelle: SNTV)

2:48 min, vom 26.3.2016

Nach zweimonatiger Verletzungspause und einer erfolgreichen Operation am Meniskus des linken Knies hätte Federer am Karfreitag auf die Tour zurückkehren sollen. Doch kurz vor seiner Partie gegen Del Potro musste der 34-Jährige seine Teilnahme am Turnier in Florida absagen.

«  Ich habe mich seit einigen Tagen nicht gut gefühlt, leider wurde es in den letzten 24 Stunden schlimmer. »

Roger Federer

Offenbar fiel der Entscheid nach dem Training wenige Stunden vor dem geplanten Auftritt. Eine Magen-Darm-Grippe machte Federer einen Strich durch die Rechnung.

Kurzfristige Absage schmerzt Federer

«Es tut mir leid für das Turnier und die Fans», liess Federer in einem Statement verlauten. Selten habe er so kurzfristig eine Partie absagen müssen. «Ich habe mich auf mein Comeback in Miami gefreut, aber die Umstände liessen nicht zu, dass ich spiele», so Federer. Er habe am Morgen versucht, das Warm-up zu bestreiten, «dabei wurde aber klar, dass ich nicht antreten kann».

Der Schweizer wird damit wohl Mitte April beim Masters-1000-Turnier in Monte-Carlo auf die Tour zurückkehren.