Klassiker zwischen Federer und Dawidenko

Roger Federer trifft im Viertelfinal des ATP-500-Turniers von Dubai am Donnerstag auf Nikolai Dawidenko. Das Duell zwischen dem 31-jährigen Weltranglisten-Zweiten und dem gleichaltrigen Russen (ATP 46) ist ein wahrer Klassiker auf der Tour.

Roger Federer und Nikolai Dawidenko treffen zum bereits 21. Mal aufeinander.

Bildlegende: Ewiges Duell Roger Federer und Nikolai Dawidenko treffen zum bereits 21. Mal aufeinander. Reuters

Schon 20 Mal trafen die beiden 31-Jährigen aufeinander. Nicht weniger als 18 Mal setzte sich dabei der Schweizer durch, zuletzt in der 1. Runde der Australian Open. Dank einer  höchst soliden Leistung blieb Federer im Januar in Melbourne ohne Satzverlust.

Trotzdem tut der Schweizer gut daran, Dawidenko nicht zu unterschätzen. Der Russe mit dem Hochgeschwindigkeits-Tennis bewies zuletzt wieder deutlichen Aufwärtstrend und schaltete in der Startrunde mit Janko Tipsarevic (ATP 9) einen Spitzenspieler aus.

Federers Respekt

«Ich habe grossen Respekt vor Dawidenko», sagt Federer denn auch. «Das Spiel wird gefährlich. Ich weiss, wie gut er spielen kann, wenn es ihm wirklich läuft und stelle mich genau darauf ein», so der Schweizer vor der Partie gegen den Russen.

Der letzte Sieg Dawidenkos über Federer liegt allerdings schon eine Weile zurück und datiert von 2010. Damals setzte sich der Moskowiter in Doha in zwei Sätzen durch. «Er hat mich damals richtiggehend vernichtet», erinnert sich Federer – und weiss, dass es in Dubai nicht wieder so weit kommen soll.

Resultate