Kurzarbeit für effizienten Federer

Roger Federer hat ohne grosse Mühe die Viertelfinals des ATP-Turniers von Paris-Bercy erreicht. Der Schweizer bezwang den Deutschen Philipp Kohlschreiber in 63 Minuten mit 6:3 und 6:4.

Video «Tennis: ATP-Turnier in Paris-Bércy, Federer - Kohlschreiber» abspielen

ATP-Turnier Paris-Bércy, Federer - Kohlschreiber

2:29 min, aus sportaktuell vom 31.10.2013

Federer zeigte sich bei seinem 6:3, 6:4-Sieg über Philipp Kohlschreiber (ATP 23) effizient. Der Baselbieter wehrte im ersten Umgang drei Breakbälle ab und nutzte seinerseits die einzige Chance zum entscheidenden Service-Durchbruch.

Im zweiten Satz geriet Federer bei eigenem Aufschlag nicht mehr in Gefahr. Mit dem Break zum 5:3 sorgte er für die Vorentscheidung. Nach nur 63 Minuten konnte der Schweizer zum Matchgewinn servieren.

Wieder Duell gegen Del Potro

Im Viertelfinal trifft Federer auf Juan Martin Del Potro. Gegen den Argentinier verlor Federer am vergangenen Sonntag den Final seines Heimturniers in Basel in drei Sätzen.

Del Potro bekundete mit seinem Gegner Grigor Dimitrov mehr Mühe als Federer mit Kohlschreiber. Die Weltnummer 5 setzte sich letztlich mit 3:6, 6:3 und 6:4 durch.

Nadal schlägt Janowicz

Auch die Weltnummer 1 Rafael Nadal tat sich schwer. Der Malloquiner besiegte den Polen Jerzy Janowicz (14) mit 7:5 und 6:4. Nadal verbuchte insgesamt nur 7 Punkte mehr als sein Gegenüber (78:71). Der Favorit zeigte sich bei den wichtigen Punkten aber auf der Höhe seiner Aufgabe und wehrte 6 von 7 Breakbällen ab.

Als nächster Gegner wartet Richard Gasquet auf Nadal. Der Franzose besiegte Kei Nishikori ebenfalls in zwei Sätzen 6:3 und 6:2.

Resultate