Laaksonen in den Achtelfinals

Der Schweizer Henri Laaksonen (ATP 319) ist bei den Suisse Open in Gstaad in den Achtelfinal vorgestossen. Der 22-Jährige bezwang den Franzosen Gianni Mina (ATP 399) in 2 Sätzen mit 7:6 und 7:6.

Henri Laaksonen schlägt einen Rückhandball.

Bildlegende: Geschafft Henri Laaksonen steht in Gstaad in den Achtelfinals. EQ Images

Die 1. Runden-Partie von Henri Laaksonen musste am Dienstag wegen Dunkelheit beim Stand von 7:6, 4:4 aus seiner Sicht abgebrochen werden. Der Unterbruch konnte den Schweizer aber nicht aus der Ruhe bringen.

Laaksonen bestimmte das Tiebreak im 2. Satz nach Belieben und lag nach 2 Minibreaks schnell mit 4:0 in Führung. Diesen Vorsprung liess sich die Weltnummer 319 danach nicht mehr nehmen und gewann die Partie mit 7:6 und 7:6. In den Achtelfinals trifft Laaksonen auf den Niederländer Robin Haase (ATP 51).

Gesetzte Spieler ausgeschieden

Mit dem Spanier Guillermo Garcia-Lopez (3) und dem Argentinier Federico Delbonis (5) sind bei den Suisse Open in Gstaad zwei weitere Gesetzte ausgeschieden.

Garcia-Lopez (ATP 32) scheiterte in 2:07 Stunden mit 2:6, 6:2, 4:6 am Argentinier Juan Monaco (ATP 105). Delbonis (ATP 56) zog gegen den zweifachen Gstaad-Sieger Thomaz Bellucci (ATP 93) aus Brasilien mit 4:6, 4:6 den Kürzeren.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachmittagsbulletin, 23.07.2014, 15:00 Uhr.

Resultate