Laaksonen scheitert in der 2. Runde

Henri Laaksonen ist beim ATP-Turnier im amerikanischen Memphis in den Achtelfinals gescheitert. Der Schweizer Qualifikant unterliegt dem als Nummer 4 gesetzten Amerikaner Sam Querrey mit 3:6 und 4:6.

Henri Laaksonen auf dem Court mit bedihändig gespielter Rückhand

Bildlegende: Kurzes Glück Nach seinem 2. Auftritt ist für Henri Laaksonen das Turnier in Memphis bereits vorbei. Keystone

Der 23-jährige Henri Laaksonen (ATP 188) stand erst zum vierten Mal in seiner Karriere in der 2. Runde eines ATP-Turniers. Gegen Sam Querrey (ATP 58) stand der schweizerisch-finnische Tennisprofi allerdings schon nach 53 Minuten mit 3:6 und 4:6 als Verlierer fest.

Dabei hatte die Partie für Laaksonen mit einem Auftaktbreak noch verheissungsvoll begonnen. Doch mit einem Rebreak zum 3:3-Ausgleich im ersten Satz leitete Querrey die Wende ein. Im zweiten Satz gelang Querrey zum 5:4 der entscheidende Service-Durchbruch. Bei eigenem Aufschlag verwertete er anschliessend den ersten Matchball.