Lücke im Palmarès bleibt: Federer in Monte Carlo nicht am Start

Wie schon länger vermutet, wird Roger Federer nicht am ATP-1000-Turnier in Monte Carlo aufschlagen. Aus den Top 10 wird auch Kei Nishikori im Fürstentum fehlen.

Der «Maestro» fehlt in Monte Carlo.

Bildlegende: Roger Federer Der «Maestro» fehlt in Monte Carlo. Keystone

Die Organisatoren des Sandplatz-Turniers in Monte Carlo veröffentlichten am Donnerstag die Teilnehmer-Liste. Sowohl Roger Federer als auch Kei Nishikori figurieren nicht auf ihr.

Gleichwohl könnten beide noch in letzter Sekunde mit einer Wildcard nachrücken. Das Turnier findet vom 15. bis zum 23. April statt.

Viermal im Final

Das Turnier auf der roten Asche im Fürstentum ist neben demjenigen in Rom das einzige auf ATP-1000-Stufe, das der 35-Jährige in seiner Karriere noch nicht gewinnen konnte.

Viermal stand Federer im Final, von 2006 bis 2008 unterlag er jeweils Rafael Nadal. 2014 verlor er gegen Stan Wawrinka bei dessen einzigem Masters-Titel.

Video «Tennis: Final Monte Carlo, Wawrinka - Federer» abspielen

Der Final in Monte Carlo 2014 zwischen Federer und Wawrinka

4:52 min, aus sportaktuell vom 20.4.2014

Resultate