Zum Inhalt springen

Misstöne vor Heimturnier Wawrinka: «Habe gespürt, dass ich nicht willkommen bin»

Aufgrund von Differenzen mit der Turnierleitung startet Stan Wawrinka diese Woche gratis beim Geneva Open.

Stan Wawrinka im Training in Genf.
Legende: Will sich wieder nach oben kämpfen Stan Wawrinka im Training in Genf. Keystone

«Ich habe von Anfang an gespürt, dass ich nicht willkommen bin», fand der 33-jährige Waadtländer vor seinem Auftaktspiel am Dienstag gegen den Amerikaner Jared Donaldson (ATP 57) deutliche Worte. «Aber das Wichtigste für mich war, in der Schweiz zu spielen.»

Lyon hat mir viel Geld für mein Antreten geboten.

Der dreifache Grand-Slam-Champion und Genf-Sieger der letzten zwei Jahre erhielt zwar eine Wildcard, jedoch keinerlei finanzielle Entschädigung, wie er ausführte. «Ich will offen sein. Lyon (wo diese Woche ebenfalls ein ATP-Turnier stattfindet; d. Red.) hat mir viel Geld für mein Antreten geboten.»

Er sei aber in Genf für die Fans und die freiwilligen Helfer. «Sie waren immer fantastisch zu mir. Es ist schade, dass wir keine Einigung gefunden haben, aber auf mein Spielniveau wird das keinen Einfluss haben.»

Jeder Ballwechsel, jedes Game, jedes positive Detail bringt mich weiter.

In Genf geht es für Wawrinka darum, möglichst viel Spielpraxis vor den French Open zu erhalten. Denn es droht ein weiteres Abrutschen in der Weltrangliste (aktuell Platz 25). «Jeder Ballwechsel, jedes Game, jedes positive Detail bringt mich weiter», sagt Wawrinka.

Wawrinka nach Freilos gegen Donaldson

Der Achtelfinal-Gegner von Titelverteidiger Stan Wawrinka beim ATP-Turnier in Genf heisst Jared Donaldson. Der Amerikaner (ATP 57) schlug in der 1. Runde den Usbeken Denis Istomin (ATP 98) mit 5:7, 6:4, 6:0. Wawrinka (ATP 25) und Donaldson haben bisher erst einmal gegeneinander gespielt. Vor 2 Jahren in Cincinnati (auf Hartplatz) musste der Romand dabei einen Satz abgeben. «Er ist ein gefährlicher Spieler, der den Ball sehr hart schlägt», weiss Wawrinka Bescheid.

Legende: Video 2017: Wawrinka triumphiert zum 2. Mal in Folge in Genf abspielen. Laufzeit 2:31 Minuten.
Aus sportaktuell vom 27.05.2017.

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.