Monte Carlo: Federer gegen Stepanek oder Karlovic

Auf Roger Federer warten zum Auftakt der Sandplatz-Saison beim ATP-1000-Turnier von Monte Carlo erst im Viertelfinal schwierige Aufgaben. Stanislas Wawrinka bekommt es schon im ersten Einsatz mit einem Spieler der Top 30 zu tun.

Video «Federers nächster Anlauf in Monte Carlo» abspielen

Federers nächster Anlauf in Monte Carlo

1:16 min, vom 12.4.2014

Nach einem Freilos zum Auftakt trifft Roger Federer in Runde 2 auf den Sieger des Duells zwischen Radek Stepanek (ATP 40) und Ivo Karlovic (ATP 52). Sofern es nach Papierform geht, käme es in den Achtelfinals zum Duell mit Jerzy Janowicz (ATP 21). Der Pole schaffte es im letzten Sommer bis in den Wimbledon-Halbfinal. Das bislang einzige Aufeinandertreffen gewann Federer im Vorjahr beim Sandplatzturnier von Rom jedoch in 2 Sätzen.

Mögliche Viertelfinal-Gegner wären der Italiener Fabio Fognini (ATP 13) und Jo-Wilfried Tsonga (ATP 12) aus Frankreich. Im Halbfinal würde wohl Vorjahressieger Novak Djokovic warten, der Rafael Nadals Serie nach 8 Triumphen beendete.

Wawrinka in Tableauhälfte mit Nadal

Weltnummer 3 Stanislas Wawrinka profitiert zum Auftakt ebenfalls von einem Freilos. Der Australian-Open-Sieger wurde in die Tableauhälfte des Weltranglistenersten Rafael Nadal gelost und trifft in Runde 2 auf den Gewinner des Duells zwischen Marin Cilic (ATP 26) und Fernando Verdasco (ATP 29).