Mühevoller Auftaktsieg für Wawrinka

Stan Wawrinka hat sein Auftaktspiel beim ATP-250-Turnier in Metz mit viel Mühe gewonnen. Der Schweizer setzte sich gegen Dustin Brown (De) mit 4:6, 6:3 und 7:6 (7:4) durch. Nächster Gegner ist erneut ein Deutscher.

Tennisspieler spielt Volley.

Bildlegende: Viel Arbeit Stan Wawrinka steht in Metz im Viertelfinal. Keystone

Stan Wawrinka hat im Achtelfinal von Metz noch einmal den Kopf aus der Schlinge gezogen. Beim Stand von 4:5 im 3. Satz verhinderte der an Nummer 1 gesetzte Schweizer mit einer sensationellen Rückhand 2 Matchbälle für Dustin Brown (ATP 87).

Auch im Tiebreak im Hintertreffen

Und im Tiebreak lag er zu Beginn mit einem Minibreak im Hintertreffen, ehe er nochmals einen Gang höher schaltete. Nach 1:57 Stunden verwertete Wawrinka seinen 1. Matchball zum 4:6, 6:3 und 7:6 (7:4)-Sieg.

Im 1. Umgang hatte dem Deutsch-Jamaikaner Brown ein Break genügt, um den Satz gegen den fehleranfälligen Schweizer zu gewinnen. Im 2. Durchgang schaffte dann Wawrinka mit einem Servicedurchbruch die Entscheidung. Allerdings unter gütiger Mithilfe von Brown: Er schenkte dem Lausanner das Break mit einem Doppelfehler.

Nach 7 Jahren : 3. Duell mit Kohlschreiber

Viertelfinal-Gegner für Wawrinka ist mit Philipp Kohlschreiber (ATP 33) erneut ein Deutscher. Die beiden bisherigen Duelle konnte der Romand für sich entscheiden, allerdings liegen die Partien bereits über 7 Jahre zurück.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 24.09.2015, 22:00 Uhr

Resultate