Murray in Queens zum Dritten

Andy Murray hat sein Comeback beim ATP-250-Turnier im Queens Club in London mit dem Turniersieg gekrönt. Der Schotte setzte sich im Final gegen Vorjahressieger Marin Cilic aus Kroatien 5:7, 7:5, 6:3 durch.

Murray liess sich in Queens die Verletzungspause nicht anmerken.

Bildlegende: Comeback geglückt Murray liess sich in Queens die Verletzungspause nicht anmerken. Reuters

Murray hatte im Final, der wegen Regens erst mit 3 Stunden Verspätung begonnen hatte, einen Schreckensmoment zu überstehen. Beim Stand von 4:3 im 1. Satz stürzte die Weltnummer 2, blieb aber unverletzt. Murray, der mit einem Break geführt hatte, verlor für kurze Zeit die Konzentration und als Folge davon den 1. Satz mit 5:7. Danach blieb er bei eigenem Aufschlag aber unangetastet.

Karriere-Titel Nummer 27

Für Murray war es der 3. Titel im Queens Club, nachdem er das Turnier bereits 2009 und 2011 gewonnen hatte. In seiner Karriere ist der Olympia- und US-Open-Sieger mittlerweile bei 27 Turniersiegen angelangt.

Video «Tennis: Murray - Cilic: Die wichtigsten Ballwechsel (unkommentiert)» abspielen

Murray - Cilic: Die wichtigsten Ballwechsel (unkommentiert)

0:31 min, vom 17.6.2013

Resultate