Murray triumphiert in Dubai

Andy Murray hat erstmals das ATP-500-Turnier in Dubai gewonnen. Der Weltranglisten-Erste setzte sich im Final gegen Fernando Verdasco ohne Probleme in 2 Sätzen durch.

Video «Spektakuläre Ballwechsel im Dubai-Final» abspielen

Spektakuläre Ballwechsel im Dubai-Final

1:41 min, vom 4.3.2017

6:3, 6:2 in 63 Minuten – Andy Murray liess im Dubai-Final dem Spanier Fernando Verdasco (ATP 35) keine Chance. Und dies, obwohl er einen Kaltstart erwischt hatte.

Nach wenigen Minuten lag der Schotte bereits mit Break 1:3 im Hintertreffen. Der Weltranglisten-Erste korrigierte den Fehlstart aber umgehend und gab danach bis zum Satzende kein Game mehr ab.

1. Titel in Dubai – 45. Triumph auf der Tour

Auch in der Folge hatte Murray das Geschehen in den Vereinigten Arabischen Emiraten im Griff. Mit dem vorentscheidenden Servicedurchbruch zum 2:1 brachte er sich auf Kurs Richtung 1. Turniertitel in Dubai. Er war der dominierende Spieler und brachte seine Aufschlagspiele ohne Probleme durch. Für den 29-Jährigen war es der 45. Triumph auf der ATP-Tour – und der erste in diesem Jahr.

Resultate