Nadal nach Satzverlust im Achtelfinal

Rafael Nadal hat in Wimbledon den Einzug in den Achtelfinal geschafft. Wie bereits in den zwei Partien zuvor musste der Spanier gegen den Kasachen Michail Kukushkin aber den 1. Satz abgeben.

Video «Tennis: Wimbledon, 3. Runde, Matchball Nadal - Kukushkin» abspielen

Matchball Nadal - Kukushkin

0:22 min, vom 28.6.2014

Mit 6:7 (4:7), 6:1, 6:1, 6:1 setzte sich Nadal gegen Kukushkin (ATP 63) schliesslich aber ohne Probleme durch und verwertete nach 150 Minuten seinen ersten Matchball. Bereits gegen Martin Klizan (1. Runde) und Lukas Rosol (2. Runde) hatte die Weltnummer 1 jeweils den Startsatz abgeben müssen.

Nun gegen Wildcard-Inhaber

In einem ausgeglichenen Startsatz fiel die Entscheidung erst im Tiebreak. Kukushkin profitierte dabei von zwei Fehlern des Spaniers und sicherte sich den 1. Umgang in der Kurzentscheidung mit 7:4. Danach passte beim Kasachen, der in Wimbledon erstmals die 3. Runde erreicht hatte, allerdings nicht mehr viel zusammen. Nadal setzte gleichzeitig zu einer Machtdemonstration an und überliess dem überforderten Kukushkin nur noch gerade 3 Games.

Im Achtelfinal trifft Nadal auf einen Wildcard-Inhaber. Er bekommt es entweder mit dem Australier Nick Kyrgios (ATP 144) oder dem Tschechen Jiri Vesely (ATP 68) zu tun.

Resultate