Nadal und der Australian-Open-Fluch

Verletzt, angeschlagen, krank – in Melbourne war Rafael Nadal in der Vergangenheit selten im Vollbesitz seiner Kräfte. Ein Rückblick.

Video «Die Leiden des Rafael Nadal in Melbourne» abspielen

Die Leiden des Rafael Nadal in Melbourne

1:52 min, vom 11.1.2016

Es sieht danach aus, als ob Rafael Nadal in diesem Jahr topfit und voller Tatendrang ins erste Grand-Slam-Turnier des Jahres steigt. Das mag aber noch lange nichts heissen. In den letzten 6 Jahren wurde der 29-Jährige in «Down Under» immer wieder durch körperliche Probleme gestoppt.

  • 2010: Problemzone Knie. Im Viertelfinal gegen Andy Murray ist Schluss. Das Knie zwickt, ein Weitermachen unmöglich.
  • 2011: Problemzone Oberschenkel. Auch ein Jahr später wird Nadal gebremst. Im Viertelfinal gegen David Ferrer zieht er sich eine Oberschenkelzerrung zu. Der Mallorquiner spielt die Partie zwar zu Ende, bleibt aber chancenlos.
  • 2012: Problemzone Knie. Ein Vorfall der kuriosen Sorte. Vor seinem ersten Einsatz verletzt sich Nadal am Knie. «Ich sass auf einem Stuhl im Hotel und auf einmal hat es in meinem Knie geknackst. Ich konnte es in der Folge nicht mehr richtig bewegen», so der Spanier. Dick einbandagiert und voller Zweifel startet er ins Turnier – und kämpft sich schliesslich bis in den Final vor.
  • 2013: Problemzone Bauch. Diesmal ist es eine Viruserkrankung, die Nadal einen Strich durch die Rechnung macht. Er muss seine Teilnahme in Melbourne absagen.
  • 2014: Problemzone Rücken. Es passiert im Final gegen Stan Wawrinka: Nadal bewegt sich auf einmal kaum noch, lässt sich mehrmals am Rücken behandeln. Er gewinnt zwar noch einen Satz, muss sich am Ende aber klar geschlagen geben.
  • 2015: Problemzone Bauch. Als grosser Favorit steigt Nadal in die Zweitrunden-Partie gegen den Amerikaner Tim Smyczek. Plötzlich klagt Nadal über Übelkeit und Unwohlsein, erhält vom Physiotherapeuten mehrere Tabletten. Mit Ach und Krach gewinnt er in fünf Sätzen.

Nadal hofft, dass er in diesem Jahr von körperlichen Beschwerden verschont bleibt. Der Spanier verfolgt nämlich ein grosses Ziel: Mit einem Sieg hätte er als erster Spieler der Geschichte jedes Grand-Slam-Turnier mindestens zweimal gewonnen.

Kommt Nadal diesmal beschwerdefrei durchs Turnier?

  • Optionen

Sendebezug: SRF zwei, «sportpanorama», 10.1.2016, 18:15 Uhr.